-- Anzeige --

Urteil der Woche: 16.000 SMS vom Diensthandy

Das Urteil der Woche
© Foto: pixelio/Thorben Wengert

Obwohl ein Angestellter von seinem dienstlichen Mobiltelefon mehr als 16.000 private SMS verschickt hat, darf er seinen Job behalten, entscheid das Arbeitsgericht Frankfurt.


Datum:
12.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Obwohl ein Angestellter von seinem dienstlichen Mobiltelefon mehr als 16.000 private SMS verschickt hat, darf er seinen Job behalten. Das Arbeitsgericht Frankfurt erklärte jetzt eine Kündigung des Arbeitgebers we­­gen der zahlreichen Kurzmitteilungen für unwirksam.

Zwar sei die Anzahl der privaten SMS, die alle ohne Genehmigung des Arbeitgebers verschickt wurden, exorbitant hoch. Der Arbeitgeber habe aber mit der Kündigung zu lange gezögert, so das Gericht. Schließlich habe das Unternehmen trotz monatlich hoher Handykosten 22 Monate abgewartet. Außerdem wäre zuvor eine Abmahnung als "gelbe Karte" nötig gewesen. (kap)

Arbeitsgericht Frankfurt
Urteil vom 24. September 2010
Aktenzeichen: 24 Ca 1697/10

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.