-- Anzeige --

Strengere Corona-Regeln in Bayern ab 9. November

Die Krankenhausampel springt auf rot - in Bayern gelten ab 9. November damit strengere Zutritts- und Testregeln 

Die Krankenhausampel in Bayern springt auf Rot – damit werden die bayernweit die Zutritts- und Testregeln deutlich verschärft.


Datum:
08.11.2021
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Die Krankenhausampel des bayerischen Gesundheitsministeriums ist aufgrund der hohen Zahl von über 600 Corona-Patienten auf den Intensivstationen am Montag auf Rot gesprungen. Bayernweit werden damit ab Dienstag, 9. November 2021, die Zutritts- und Testregeln deutlich verschärft. Das teilt das Gesundheitsministerium am Montag auf seiner Internetseite mit.

„Ungeimpfte müssen laut Infektionsschutzmaßnahmenverordnung "an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche über einen negativen Testnachweis verfügen." Voraussetzung ist, dass der Betrieb entweder Kontakt zu Kunden oder mehr als zehn Beschäftigte hat. Einzelne Betriebe handhaben 3G wie folgt: Im Unternehmen gibt es einen oder mehrere Beauftragte, bei denen sich Ungeimpfte mit ihrem negativen Testnachweis vor Arbeitsbeginn melden müssen. Es reicht ein Schnelltest - ob vor Ort oder von einer offiziellen Stelle (wie zum Beispiel Apotheken) ist durch die bayerische Regierung nicht geregelt.“ (eh)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.