-- Anzeige --

Künftig Leiharbeitnehmer im Werkverkehr möglich

© Foto: Fotolia

Neues Güterkraftverkehrsgesetz bringt Änderungen: Einsatz von Leihpersonal im Werkverkehr künftig ausdrücklich als zulässig geplant


Datum:
27.07.2011
Autor:
Ina Reinsch
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München/Berlin. Das Güterkraftverkehrsgesetz sieht bisher vor, dass im Werkverkehr die für die Beförderung verwendeten Kraftfahrzeuge von eigenem Personal des Unternehmens geführt werden müssen. Nur im Krankheitsfall ist es Unternehmen gestattet, sich für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen anderer Personen, sprich Leiharbeitern, zu bedienen. Der Entwurf für ein Gesetz zur Änderung des Güterkraftverkehrsgesetzes und des Personenbeförderungsgesetzes spricht nun davon, dass künftig im Werkverkehr Leiharbeitnehmer eingesetzt werden dürfen.

Hintergrund ist die Marktzugangsverordnung (EG) 1072/2009. Nach dieser bedarf der Werkverkehr keiner Gemeinschaftslizenz und ist von jeglichem Erfordernis einer Beförderungsgenehmigung ausgenommen. Dort wird der Einsatz von Leihpersonal ausdrücklich als zulässig angesehen. Die deutsche Regelung soll nun an das geänderte Gemeinschaftsrecht angepasst werden. Der Gesetzentwurf muss noch den parlamentarischen Weg durch den Bundestag nehmen. Mit einem Inkrafttreten ist voraussichtlich Ende des Jahres zu rechnen (ir) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.