-- Anzeige --

Camion Pro: Lastwagen notfalls stillegen

Der Transporteurverband Camion Pro hat deutsche Logistikbranche dazu aufgerufen, ihre Lkw still zu legen
© Foto: Shutter81 - Fotolia

Das sei keine Protestaktion, sondern bei permanenten Verlusten eine Alternative, teilte der Verband am Sonntag mit.


Datum:
28.03.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Angesichts der hohen Dieselpreise hat der Transporteurverband Camion Pro die Unternehmen der Branche aufgerufen, ihre Lastwagen notfalls stillzulegen, abzumelden und die Fahrer in Kurzarbeit zu schicken. Das sei keine Protestaktion, sondern bei permanenten Verlusten eine Alternative, teilte der Verband am Sonntag mit.

Seit einigen Wochen wendeten sich verzweifelte Unternehmen an den Verband und berichten von drohender Insolvenz. „In solch einer Situation gibt es nur eines: Frachtpreise rauf oder Lkw stehenlassen“, sagte Verbandschef Andreas Mossyrsch. „Treibstoff, Maut und Lohn sind die größten Kostenfaktoren im Straßen-Güterverkehr. Durch das Stilllegen des Lkw kann man fünf der sechs wichtigsten Betriebskosten auf „null“ stellen.“ Die Betriebe müssten sich aber mit den rechtlichen Grundlagen der Vertragsanpassung und des Kurzarbeitergelds vertraut machen. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.