Blaulicht

Die italienische Polizei ermittelt gegen unbekannt

©CITYPRESS24/picture-alliance

Raubüberfall auf LKW-Fahrer in Italien

Zwei Männer hatten mit ihrem Auto die Straße versperrt, um den Fahrer auszurauben. Als dieser sich wehrte, eröffneten sie das Feuer.

Neapel. Der Fahrer eines Lkw ist in Cardito (Provinz Neapel) Opfer eines Raubüberfalls geworden. Vergangene Woche hatten zwei Männer mit ihrem Auto dem Lkw die Straße versperrt. Wie aus einem aktuellen Polizeibericht hervorgeht, seien die Männer dann auf den LKW gestiegen, um den Fahrer auszurauben.

Als der Mann sich wehrte, eröffnete einer der Angreifer das Feuer und schoss dem Lkw-Fahrer in die Beine. Laut einer ersten Rekonstruktion der Tatgeschehnisse flüchteten die mutmaßlichen Täter anschließend mit rund 9000 Euro Beute. Der Lkw-Fahrer befindet sich im Krankenhaus. Er soll außer Lebensgefahr sein, seine Prognose ist jedoch noch ungewiss.

Von den beiden Angreifern fehlt derweil jede Spur. Die Polizia di Stato ermittelt derzeit gegen unbekannt. Der Überfall sei für den Fahrer eines Lkw, der Lebensmittel geladen hatte, vollkommen überraschend gewesen. (nja)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ITALIEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Italien – Transport & Logistik, Kriminalität und Sicherheit in Transport & Logistik

WEITERLESEN: