-- Anzeige --

ZF: Zusammenarbeit mit Volta Trucks

05.07.2023 09:45 Uhr | Lesezeit: 4 min
Elektro_Lkw_Volta_Trucks_Volta_Zero
ZF stattet den vollelektrischen Lkw Volta Zero mit Sicherheits- und Fahrwerktechnologien aus
© Foto: ZF/Volta Trucks

Eine Vereinbarung macht ZF zu einem Schlüssellieferanten von Komponenten und Systemen für Volta Trucks, geliefert werden von ZF Brems-, Federungs- und Lenksysteme für den Elektro-Lkw.

-- Anzeige --

Die ZF-Division Commercial Vehicle Solutions (CVS) hat eine langfristige Vereinbarung zur Lieferung von Komponenten und Systemen für den E-Lkw Volta Zero mit dem Unternehmen Volta Trucks bekannt gegeben. „Wir sind stolz darauf, mit einer so innovativen Marke wie Volta Trucks zusammenzuarbeiten, um die Transformation der Branche hin zu null Emissionen und null Unfällen zu unterstützen“, sagte Peter Laier, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für die ZF-Division Commercial Vehicle Solutions. Ellie Pittson, Einkaufsdirektorin bei Volta Trucks, fügte hinzu: „Als disruptiver vollelektrischer Hersteller, der ein Fahrzeug rasch auf den Markt bringt, ist die Partnerschaft mit verlässlichen Automobilzulieferern wie ZF ein wichtiger Teil unseres Erfolgs.“

Die im Volta Zero verbauten Technologien seien speziell für den Nutzfahrzeugeinsatz konzipiert und konfiguriert worden und Teil der breiten Systemkompetenz von ZF, so das Technologieunternehmen aus Friedrichshafen. Zu diesen Systemen gehören das Notbremssystem OnGuardActive (Advanced Emergency Braking System, AEBS), das elektronische Bremssystem (EBS) einschließlich der Bremspedalbox, die ESCsmart Electronic Stability Control (ESC) und die elektro-pneumatische Handbremse OnHand (EPH). Der Spurverlassenswarner OnLaneAlert (Lane Departure Warning System, LDWS), der ebenfalls die Sicherheit erhöht, stammt auch von ZF, ebenso wie Lenksystem-Komponenten einschließlich der Lenksäule und des Lenkgetriebes.

Darüber hinaus unterstützt das im Volta Zero verbaute elektronische Luftfederungssystem OptiRide ECAS (Electronically Controlled Air Suspension) von ZF den täglichen Fahrzeugbetrieb für mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort, beispielsweise durch automatische und manuelle Anpassungen der Fahrgestellhöhe beim Andocken und Beladen.

Vorderachssystem mit Einzelradaufhängung für Lkw

Darüber hinaus stattet Volta seinen rein elektrisch angetriebenen Lkw mit dem Achssystem von ZF, einer Einzelradaufhängung (Independent Front Suspension, IFS) aus. Das IFS-Achssystem von ZF – das bereits seit langem im Busbereich eingesetzt wird – biete eine „schlüsselfertige Lösung für neue Automobilkunden, die ihre Fahrzeugachsen nicht selbst herstellen“, erklärte ZF.

Mit seinem platzsparenden Design ermögliche es die niedrige Anordnung der Fahrerkabine für leichtes Ein- und Aussteigen und eine verbesserte Sicht des Fahrers. Ein breites Spektrum an Varianten der neuen Achse vom Typ RL 82 ET mit unterschiedlichen Querlenkern unterstützt den Einbau in Fahrzeugen mit einer Breite von 2300 mm bis 2600 mm und einer Achslast von bis zu 8200 Kilogramm. Ebenso verfügbar ist das Modell RL 80 ET, welches die spezifischen Anforderungen des nordamerikanischen Marktes bezüglich der Fahrzeugbreiten und Radgrößen erfüllt.

Die IFS-Lösung von ZF trage mit reduzierten ungefederten Massen, Luftfederung und PCV-Dämpfertechnologie zum Schutz der Batterie und der elektrischen Komponenten des Lkw bei, erklärte der Anbieter. Zudem ermögliche die IFS eine hohe Wendigkeit: Je nach Bereifung ist laut Unternehmensangaben ein Lenkeinschlag von bis zu 56° möglich. Das Achssystem IFS verbessere zudem die Fahrsicherheit durch optimale Spurhalte-Eigenschaften und Kurvenstabilität. Außerdem eliminiere es unerwünschte Stöße und Bremslenkeinflüsse.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#ZF

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Branch Manager (m/w/d) Business Development

Gernsheim;Stuttgart;Stuttgart;Vaihingen an der Enz;Stuttgart

Lead Buyer Rohstoffe (m/w/d)

Nürnberg;Nürnberg

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.