-- Anzeige --

Paul Nutzfahrzeuge präsentiert 15-Tonner mit H2-Antrieb

Der Paul Hydrogen Power Truck soll 2023 in Serienproduktion gehen
© Foto: Paul Group

Der Verteiler kann bis zu 30 Kilogramm Wasserstoff bunkern, die für bis zu 500 Kilometer Fahrstrecke genügen sollen.


Datum:
28.07.2022
Autor:
Jan Burgdorf
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Unternehmen Paul Nutzfahrzeuge im bayrischen Vilshofen ist vor allem für imposante Spezial-Lkw-Anfertigungen bekannt. Doch auch bei den alternativen Antriebsformen spielt das Unternehmen mit. Auf der IAA-Transportation wird unter anderem der neue Hydrogen Power – H2 Truck präsentiert. Dessen Basis stellt das herkömmliche 15-Tonnen-Fahrgestell eines Mercedes-Benz Atego, den das Unternehmen auf den Brennstoffzellenbetrieb umrüstet. Letztere wird von Toyota zugeliefert, wohingegen der im Peak 300 kW starke Elektromotor von Voith stammt.

Die maximale Leistung der Brennstoffzelle wird mit 80 Kilowatt angegeben. 30 Kilogramm Wasserstoff, aufgeteilt in sechs 350-bar-5-kg-Flaschen hinter dem Fahrerhaus, kann der H2-Atego mitnehmen. Laut Hersteller soll diese Menge für bis zu 500 Kilometer Fahrstrecke im Solobetrieb reichen. Wird die zugelassene Anhängelast von immerhin neun Tonnen voll ausgeschöpft, dürfte sich die Reichweite allerdings entsprechend nach unten korrigieren. Da ist es gut, das Paul für einen Tankvorgang lediglich 15 Minuten verspricht – eine entsprechend leistungsfähige Infrastruktur natürlich vorausgesetzt.

Die Paul Group ist auf der IAA Transportation auf dem Freigelände, Stand K66 zu finden. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.