-- Anzeige --

Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost zeigt sich optimistischer

Der Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost-Werke hat seine Prognose erhöht
© Foto: Jost

Der Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost-Werke hat mit Blick auf gute Umsätze seine Geschäftsprognose nach oben korrigiert.


Datum:
04.11.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost-Werke hat dank starker Geschäfte in Nordamerika und in Asien sowie Preiserhöhungen seine Prognose erhöht. Beim Umsatz rechnet das Unternehmen in diesem Jahr jetzt mit einem Plus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Der Erlös soll erstmals die Marke von 1,2 Milliarden Euro überschreiten, wie das Unternehmen am 3. November mitteilte. Bislang rechnete Jost mit einem Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Auch beim operativen Ergebnis wird der Konzern etwas optimistischer. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll im Vergleich zu Vorjahreswert von 105 Millionen Euro jetzt im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen. Bisher war ein Plus im mittleren einstelligen Prozentbereich anvisiert worden. Jost ist Hersteller von Sattel- und Anhängerkupplungen, Lenksystemen für Anhänger, Frontladern und Arbeitsgeräten für Landmaschinen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.