-- Anzeige --

Modellausweitung beim Elektro-Transporter E35 von EFA-S

Der E35 ist jetzt unter anderem auch als Kastenwagen lieferbar
© Foto: EFA-S

Das zulässige Gesamtgewicht wird optional auf 4,25 Tonnen ausgeweitet, zudem sind ab sofort Kastenwagen-, Doppelkabine- und Kombi-Modelle erhältlich.


Datum:
30.04.2020
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zell unter Aichelberg. Technisch basiert der E35 der schwäbischen EFA-S GmbH auf dem Transporter des russischen Nutzfahrzeugherstellers GAZ, den die „Elektro-Fahrzeuge-Stuttgart“ auf Elektroantrieb umrüstet. Nun erweitert das Unternehmen seine Modellpalette um drei Varianten. Neben den bisherigen Fahrgestell-Varianten mit Pritsche-Plane- und Koffer-Aufbau gibt es den E35 ab sofort auch als geschlossenen Kastenwagen, als Doppelkabine mit Pritsche sowie als Bus mit bis zu neun Sitzplätzen.

Zudem erhöht der Hersteller das zulässige Gesamtgewicht optional von 3,5 auf 4,25 Tonnen, was bis zu 750 Kilo mehr Nutzlast bringen soll und höhere stattliche Fördermittel zur Folge hat. Dank Ausnahmegenehmigung dürfen die schwereren Stromer mit der Führerscheinklasse B bewegt werden. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.