-- Anzeige --

Gefa investiert in die Vermietflotte

Mit dem Aufschwung sind wieder mehr Miet-LKW auf den Straßen unterwegs
© Foto: Nigel Treblin DAPD

Während das Ergebnis wieder zulegen konnte, blieb das Neugeschäft unter Vorjahresniveau – das Pema-Vermietgeschäft wächst wieder


Datum:
13.07.2011
Autor:
Serge Voigt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wuppertal. Die Wuppertaler Gefa-Gruppe, die Absatz- und Objektfinanzierungen und Services unter der Marke Societe Generale Equipment Finance vertreibt, hat im Geschäftsjahr 2010 das Ergebnis ihrer gewöhnlichen Geschäftstätigkeit nach Steuern auf 110 Millionen Euro (Vorjahr 47 Millionen Euro) erhöht. Gründe für die Entwicklung seien, so dass Unternehmen, geringere Risikoaufwendungen und ein konsequentes Kostenmanagement.

Das Neugeschäft 2010 blieb aufgrund der schwachen Nachfrage im ersten Halbjahr mit 2,37 Milliarden Euro unter Vorjahr. Dabei haben das Kredit- und Mietkaufgeschäft zugelegt, während das Leasinggeschäft rückläufig war.

Beim Umsatz im Transportsektor, zu dem auch Pema gehört, konnte Gefa mit 1,35 Milliarden Euro Umsatz das Vorkrisenniveau (2009: 1,45 Milliarden Euro) nicht erreichen. 2008 lag der Wert noch bei 1,85 Milliarden Euro.

Positiv sei die Entwicklung bei Nutzfahrzeugen und Flurförderzeugen gewesen, hier habe die Gefa von den Absatzsteigerungen im Markt profitiert. Die Tochtergesellschaft Pema steigerte die Auslastungsquote ihres Vermietparks im Jahresverlauf auf über 90 Prozent und baute ihre Fahrzeugflotte auf knapp 15.000 Mieteinheiten aus. Das Finanzierungs- und Leasinggeschäft mit Bussen, Landtechnik und Flugzeugen sei dagegen aufgrund einer noch schwachen Investitionsneigung rückläufig gewesen.

Im laufenden Jahr will Pema nach eigenen Angaben in den Ausbau der Vermietflotte investieren. (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.