-- Anzeige --

Forum für Nachhaltigkeit diskutiert Mobilität der Zukunft

Zusätzlich zur Ausstellungsfläche standen rund 15 Kilometer Teststrecken für ausgiebige Probefahrten zur Verfügung 
© Foto: VR/Gerhard Grünig

Zum inzwischen elften Mal fand von 19. bis 22. Mai 2011 die Challenge Bibendum statt


Datum:
23.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Vergangene Woche hat inzwischen zum elften Mal die Challenge Bibendum stattgefunden. Nach Schanghai und Rio de Janeiro in den vorangegangenen Jahren traf sich die Fachwelt in diesem Jahr von 19. bis 22. Mai auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin. Durch eine Initiative des Reifenherstellers Michelin entstanden, hat sich die Challenge Bibendum – benannt nach der legendären Reifenfigur „Bib" – zum internationalen Forum für nachhaltige Mobilität entwickelt. Auf rund 50.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zeigten Hersteller auf 75 Ständen rund 200 Elektrofahrräder sowie PKW, Busse und LKW mit alternativen Antriebssystemen beziehungsweise Transportkonzepte mit höherer Transportleistung bei gleichzeitig optimiertem Verbrauch.

Zusätzlich zur Ausstellungsfläche standen rund 15 Kilometer Teststrecken für ausgiebige Probefahrten zur Verfügung. Den Stellenwert der Veranstaltung unterstrichen 250 Politiker, Manager, Wissenschaftler und Journalisten. In Workshops, Seminaren und Konferenzen diskutierten die Teilnehmer über eine künftig sicherere, sauberere und besser vernetzte Mobilität.

Einer der Experten-Workshops befasste sich mit dem Thema: „Vision einer modernen LKW-Logistik – Schlüsselfaktoren für eine moderne Tür-zu-Tür-Distribution". LKW-Hersteller, Verlader, Zulieferer sowie Transportunternehmen diskutierten unter anderem über alternative Antriebskonzepte, Erfahrungen aus Ländern in denen diese bereits im Praxiseinsatz und mögliche Incentivierungen, um entsprechende Fahrzeuge auch in Europa wirtschaftlich einsetzbar zu machen. Wir berichten im Detail in der nächsten Ausgabe der VerkehrsRundschau. (gg) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.