-- Anzeige --

Experten sollen rechtlichen Rahmen für autonomes Fahren klären

23.09.2014 09:02 Uhr
Experten sollen rechtlichen Rahmen für autonomes Fahren klären
Ein Expertengremium untersucht die Frage, wie das autonome Fahren rechtlich geregelt werden soll
© Foto: Daimler

Die Expertenplattform „Cars & Data“ hat am Montag ihre Arbeit aufgenommen. Das Gremium soll Regelungen für die Nutzung von Fahrzeug- und Verkehrsdaten finden.

-- Anzeige --

Berlin. Als Ergänzung zum Runden Tisch zum automatisierten Fahren hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) das Expertengremium „Cars & Data“ eingerichtet, zu dem Vertreter der deutschen Autoindustrie, von IT- und Technologieunternehmen sowie Wissenschaftler und Fachleute des Verkehrsministeriums gehören. Dobrindt betrachtet die Nutzung von Daten, die moderne Autos automatisch erheben als „Rohstoff der Zukunft“. Den rechtlichen Rahmen der Nutzung dieser Daten soll das Gremium klären.

Wie „Spiegel Online“ berichtet, kommt aus der Industrie bereits die Forderung, die rechtlichen Rahmenbedingen für autonom fahrende Fahrzeuge zu definieren. „Im deutschen Verkehrsrecht gilt heute noch, dass der Fahrer zu jedem Zeitpunkt das Lenkrad mit beiden Händen fest umschließen muss“, sagte Daimler-Nutzfahrzeugvorstand Wolfgang Bernhard, „das muss geändert werden, sonst gibt es kein autonomes Fahren.“  (kitz)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.