-- Anzeige --

EU-Umweltverband: Kalifornien plant Verbot von Diesel-Lkw und hängt Europa ab

Auspuff, Auto
Im US-Bundesstaat Kalifornien sollen ab 2036 keine neuen Diesel-Lkw mehr zugelassen werden
© Foto: deepblue4you/istockphoto.com

Mit seinem Verbot ab 2036 überholt der US-Bundesstaat die europäischen Reduktionspläne. Ein europäischer Verband fordert, bis 2035 auch in der EU gleichzuziehen.


Datum:
02.05.2023
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ab 2036 sollen im US-Bundesstaat Kalifornien keine neuen Diesel-Lkw mehr verkauft werden dürfen. Dazu hat sich die Regierung des bevölkerungsreichsten Bundesstaats entschlossen. Der europäische Umweltverband Transport &Environment bezeichnet es als „das ehrgeizigste Lkw-Abgasgesetz der Welt".

Er sieht dadurch eine Gefahr für europäische Lkw-Hersteller gegeben. Sie könnten ihre industrielle Führungsrolle verlieren. Wichtig sei, dass Europa nun nachziehe. Der Verband fordert, dass auch die EU ab 2035 nur noch emissionsfreie Lkw neu zulassen sollte. Außerdem seien ambitioniertere Ziele für 2030 anzustreben.

Derzeit seien in Europa bis 2030 ein CO2-Reduktionziel bei neuen Lkw auf 45 Prozent im Gespräch, bis 2040 sollen es 90 Prozent sein.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.