-- Anzeige --

Emons stellt per Mitnahmestapler zu

Emons hat ab sofort Mitnahmestapler im Einsatz
© Foto: Emons Spedition

Die Emons Spedition stellt dank einer neuen Mitnahmestaplerflotte künftig Sendungen auch bei eingeschränkten Zufahrtmöglichkeiten und vor Ort fehlenden Entladegeräten zu.


Datum:
16.03.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Der Bedarf, sperrige und unhandliche Güter auf teils schwer zugänglichen Grundstücken zuzustellen, ist in der Pandemie mit den vermehrten B2C-Sendungen gestiegen. Die Emons Spedition ermöglicht daher neuerdings auch die Zustellung per Mitnahmestapler. Die Stapler aus dem Hause Terberg Kinglifter verfügen laut Emons über eine Hubkraft von 2500 Kilogramm und sind dank Allradantrieb und 4-Wege-Funktion geländetauglich. Damit sind sie geeignet für die Zustellung u.a. auf Baustellen, über die Bordsteinkante hinaus auf Grundstücken oder  bei Zufahrtsbeschränkungen für Lkw. Verstellbare Gabelzinken sorgen zudem für ein optimales Handling von Langgütern.

Die Fahrzeuge mit diesem Spezialequipment sind an fünf Standorten (Köln, Stuttgart, Bayreuth, Magdeburg und Chemnitz) in Deutschland strategisch verteilt und stellen bei Kunden in einem größeren Umkreis zu. Neben Stückgütern erstreckt sich das Angebot auch auf Teil- und Komplettladungen (LTL/FTL).

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.