-- Anzeige --

E-Mobilität: Conti-Chef kritisiert mangelnde Zusammenarbeit

Continental-Chef Elmar Degenhart
© Foto: Mario Vedder_dapd

Der Chef des Autozulieferers Continental, Elmar Degenhart, hat die mangelnde Zusammenarbeit der deutschen Automobilindustrie beim Elektroantrieb kritisiert


Datum:
29.06.2011
1 Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Der Chef des Autozulieferers Continental, Elmar Degenhart, hat die mangelnde Zusammenarbeit der deutschen Automobilindustrie beim Elektroantrieb kritisiert. Degenhart sagte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe), er sehe die ambitionierten Pläne der Autoindustrie bei dieser Zukunftstechnologie in Gefahr, weil mehr gegen- als miteinander gearbeitet werde. „Unser Ziel muss es sein, weltweit die besten Produkte anbieten zu können", sagte Degenhart der Zeitung. „Dafür müssen wir in der Automobilindustrie und darüber hinaus aber viel enger zusammenarbeiten als das bislang der Fall ist."

Für Elektroautos würden viele neue Komponenten gebraucht. Die Branche müsse „dringend gemeinsame Standards und Technologien verabreden, um größere Mengen erzeugen und damit Stückkosten senken zu können". Stattdessen würden die Konzerne bei zu vielen Teilen Eigenentwicklungen starten. Diese „Zerstückelung" bringe für die Käufer keine Kostenvorteile. Degenhart plädierte deshalb: „Alles, was nicht der Differenzierung der Hersteller im Wettbewerb dient, gehört auf den Prüfstand in Sachen Standardisierung." (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Politiker

29.06.2011 - 16:24 Uhr

Sehr seltsam! Ich lese immer Industriespionage und gleichzeitig wird alles verkauft bzw. verbreitet durch Zusammenarbeit. Es gibt also keine Industriespionage!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.