-- Anzeige --

Ctrack bietet drei neue Funktionen

Ctrack liefert Fahrzeugdaten über den CAN-Bus
© Foto: Ctrack

Vor allem Betreiber von Baumaschinen profitieren von den neuen Möglichkeiten.


Datum:
12.12.2013
Autor:
Serge Voigt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bissendorf. Der Hersteller des Fuhrparkmanagementsystems Ctrack erweitert sein modulartig aufgebautes Produktportfolio um drei Bausteine: Betriebsstundenbericht, CAN-Bus-Adapter und ein Admin-Tool.

Im Betriebsstundenbericht listet Ctrack die reine Laufzeit von Baumaschinen auf. Bloße Transportzeiten zeigt der Betriebsstundenbericht separat an. Wie üblich protokolliert das System die von einem Bewegungssensor wahrgenommenen Ortsveränderungen. Neu ist, dass das System Fahrten mit hoher Geschwindigkeit von den Betriebsstunden subtrahiert. Das Tempolimit kann der Anwender für jede Maschine selbst festlegen.

Das Admin-Tool erleichtert Anwender von Ctrack-Online den Überblick über die Wartungs-, Service- und TÜV-Termine aller Fahrzeuge. Die Fälligkeiten können nun für jedes Fahrzeug eingepflegt werden. Ein Alarm informiert über fällige Termin.

Über einen CAN-Bus-Adapter greift Ctrack-Online in Verbindung mit der Hardware „Unit IS 210“ Daten wie Kraftstoffverbrauch, Motordrehzahl, Geschwindigkeit und gefahrene Kilometer aus dem Datenbus des Fahrzeugs ab.  (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.