-- Anzeige --

Alternative Antriebe: Wissing will mehr Tempo bei der Ladeinfrastruktur

Bundesverkehrsminister Volker Wissing will den Ausbau der Ladeinfrastruktur beschleunigen
© Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Bei einem Spitzengespräch mit Branchenvertretern kündigte Bundesverkehrsminister Volker Wissing an, man wolle das Errichten und Betreiben von Ladeinfrastruktur vereinfachen.


Datum:
17.06.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vor Beginn der finalen Phase der Ressortabstimmung zum Masterplan Ladeinfrastruktur hat sich Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) am Mittwoch, 15. Juni, bei einem Spitzengespräch mit den zuständigen Verbänden ausgetauscht.

„Die Zulassungszahlen von Elektroautos und der Ausbau der Ladeinfrastruktur stimmen mich zuversichtlich, dass wir in puncto klimafreundliche und innovative Mobilität auf dem richtigen Weg sind“, sagte Wissing nach dem Gespräch mit den Branchenvertretern. „Aber mit Blick auf unsere Klimaziele im Verkehr gilt es, jetzt noch einmal Tempo aufzunehmen. Dafür werden wir die Rahmenbedingungen für das Errichten und Betreiben von Ladeinfrastruktur weiter verbessern und vereinfachen. Wir wollen private Investitionen mobilisieren, neue Geschäftsmodelle ermöglichen und so den Ausbau insgesamt beschleunigen. Für einen erfolgreichen, lückenlosen Ladeinfrastrukturausbau für alle Autofahrerinnen und Autofahrer in Deutschland müssen die entscheidenden Akteure jetzt alle an einem Strang ziehen.“

Am Gespräch im Bundesverkehrsministerium hatten die Spitzen von zehn Verbänden teilgenommen, die die Interessen von Verbrauchern, Kommunen, Handel und Gastgewerbe sowie Automobilindustrie und Energiewirtschaft repräsentieren. Das Treffen soll laut Ministerium der Auftakt für einen kontinuierlichen Austausch mit der Branche sein. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.