Maut Belgien

Das belgische Mautnetz wächst

©Picture Alliance/Horst Galuschka

Lkw-Maut-Netz in Wallonien wächst

In der belgischen Region sind zum 1. Juli insgesamt 33 weitere Kilometer auf drei verschiedenen Streckenabschnitten mautpflichtig.

Brüssel. Das mautpflichtige Straßennetz für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen in der belgischen Region Wallonien wächst zum 1. Juli 2017 um 33 Kilometer. Die Erweiterung umfasst nach Angaben des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes die Streckenabschnitte auf der N 243 (Chaumont – Gistoux) zwischen der N 25 und der N 29 (13 Kilometer) sowie auf der N 29 zwischen der E 411 (Perwez) und der Grenze zu Flandern bei Hoegaarden (20 Kilometer).

Während die Mauttarife in Wallonien in diesem Jahr laut dem DSLV unverändert bleiben, sollen diese in Flandern und Brüssel zum 1. Juli 2017 steigen. Die Höhe des Anstiegs stehe noch nicht fest. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NIEDERLANDE, BELGIEN UND LUXEMBURG – TRANSPORT, SPEDITION & LOGISTIK.

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg – Transport, Spedition & Logistik, Lkw-Maut in Europa


WEITERLESEN: