-- Anzeige --

Still elektrifiziert die Fünf-Tonnen-Klasse

12.10.2020 14:09 Uhr
Still RX 60-35/50
Stills neue Elektrostapler vom Typ RX 60-35/50 heben auch schwere Lasten emmissionsfrei
© Foto: Still

Der Hamburger Staplerhersteller hat mit dem Elektrostapler RX 60-35/50 mit einer Tragfähigkeit von bis zu fünf Tonnen das neueste Mitglied seiner RX 60-Familie vorgestellt.

-- Anzeige --

Hamburg. Nachdem Still 2019 mit dem RX 60-25 bereits den kleinen Bruder auf den Markt gebracht hat, können bald auch Anwender, die schwere Lasten emissionsfrei transportieren wollen, zu einem Elektrostapler der RX-60-Familie greifen. Die 80-Volt-Elektrostapler vom Typ RX 60-35/50 warten laut Hersteller mit einer Tragfähigkeit von 3,5 bis fünf Tonnen auf und sind dabei bis zu 20 Kilometer pro Stunde schnell. Möglich machen das zwei gekapselte Drehstrom-Fahrmotoren mit aktiver Kühlung in der Vorderachse. Die beiden 11-kW-Motoren sorgen in der so genannte High-Performance-Variante sogar für noch mehr Power und damit mehr Umschlagleistung, verspricht Still.

Flexibel auf Lithium-Ionen-Technologie umsteigen

Innerhalb der Baureihe stehen sieben verschiedene Fahrzeugvarianten mit einem Lastschwerpunkt von standardmäßig 500 mm oder auf Wunsch auch 600 mm zur Verfügung. Ebenso ist sowohl eine Ausstattung mit Bleisäure-Batterien als auch mit Lithium-Ionen-Technologie erhältlich. Dank einer Batteriekapazität von 930 Ah (59,5 kWh) bzw. in der Lithium-Ionen-Ausstattung von bis zu 118,4 kWh werden laut Hersteller problemlos zwei Schichten am Stück ohne Zwischenladen gemeistert.

Der Batteriewechsel erfolgt durch eine seitliche Batterietür, die sich um 180 Grad nach hinten öffnen lässt. Die Batterie kann dabei mithilfe eines Elektro-Hubwagens von nur einer Person gewechselt werden. Optional sorgt ein integriertes Einbauladegerät zum schnellen Zwischenladen für Flexibilität. Das Fahrzeug erkennt laut Hersteller übrigens selbstständig, um welchen Batterietyp es sich handelt. Damit will Still auch Anwender ansprechen, die ihre Staplerflotte nach und nach von Blei-Säure- auf die Li-Ionen-Technologie umstellen möchten.

Als weitere Vorzüge der neuen E-Stapler nennt die Kion-Tochter den Bordcomputer Still Easy Control, auf dem der Fahrer alle Performancefunktionen und Fahrzeuginformationen im Blick hat, den ergonomische Arbeitsplatz mit niedrigem Vorderaufbau und durchdachter Platzierung von Stellteilen und Anzeigen sowie die sichtoptimierten Hubgerüstprofile.

Der Produktionsstart der neuen RX 60-35/50-Modellreihe soll Anfang 2021 erfolgen. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Schichtleiter Logistik bei meinALDI (m/w/d)

Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr;Mülheim an der Ruhr

Manager (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

Senior Team Lead (m/w/d) Leitstand

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.