-- Anzeige --

Papierrollen-Transport: RFID statt Barcode

Für das schnelle und richtig adressierte Versenden der Papiercoils nutzt Klingele nun UHF-Transponder
© Foto: VR/Alan Ovaska

Nach zweijährigem Testen hat der RFID-Anbieter Stonegarden Technologies für die Klingele Papierwerke aus Remshalden einen passiven UHF-Transponder entwickelt, der durch die Schichten der Papiercoils senden kann und nun für den Warenumschlag eingesetzt wird

-- Anzeige --

Remshalden. Nach zweijährigem Testen hat der RFID-Anbieter Stonegarden Technologies für die Klingele Papierwerke aus Remshalden einen passiven UHF-Transponder entwickelt, der durch die Schichten der Papiercoils senden kann und nun für den Warenumschlag eingesetzt wird. Die Rollenidentifizierung erfolgte bisher mittels DIN A3- oder DIN A4-Etiketten oder rundum aufgedruckte Barcodes - was für die Handhabung im Werk, oder beim Verarbeiter problematisch war.

Der neue Ansatz, der berührungslosen Warenidentifikation, soll das Prozeder vereinfachen und den Warenumschlag weniger fehleranfällig machen. Da der RFID-Tag im Rolleninneren angebracht ist, kann er im Gegensatz zum aufgeklebten Barcode nicht abgerissen oder beschädigt werden. Auch ein unbeabsichtigtes Vertauschen der Ware wird durch die Technik erschwert.

„Besondere Optimierungspotenziale liegen im Lager- und Restrollenmanagement sowie in der Vereinfachung der Verfahren zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit der Rollen über die gesamte Lieferkette hinweg“, beschrieb Jan Klingele, Geschäftsführender Gesellschafter der Klingele Gruppe weitere Vorteile des Verfahrens. Der Prozesspartner Stonegarden Technologies will das System nun zu einer universellen Lösung für die gesamte Papierrollenlogistik weiterentwickeln. (rs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.