-- Anzeige --

Mikrodepot für Warenlogistik in Hamburg eröffnet

Der Hamburger Verkehrssenator Anjes Tjarks (l, Bündnis 90/Die Grünen) testet ein Elektro-Lastenrad der Deutschen Post für die City-Logistik
© Foto: Christian Charisius/dpa/picture-alliance

Die Unternehmen Rewe, Hermes, UPS und Deutsche Post wollen ihre Güter in der Hamburger Altstadt probeweise mit Lastenrädern statt Lieferwagen zustellen.


Datum:
14.01.2021
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die Unternehmen Rewe, Hermes, UPS und Deutsche Post wollen ihre Waren in der Hamburger Altstadt probeweise mit Lastenrädern statt Lieferwagen zustellen. Dazu eröffneten sie unter der Leitung der Hochbahn am Donnerstag in der Burchardstraße ein erstes gemeinsam genutztes Mikrodepot für Warenlogistik. Dort sollen Sendungen der Projektpartner von kommenden Montag an zwischengelagert und dann mit Lastenrädern zu den Kunden gebracht werden, teilte die Hochbahn mit.

Ziel des zum Reallabor Hamburg (RealLabHH) gehörenden Projekts ist eine Entlastung des innerstädtischen Verkehrs sowie eine Reduzierung der Emissionen. Das Projekt laufe zunächst bis Ende des Jahres. Erste Ergebnisse und Auswertungen sollen im Oktober zum ITS-Weltkongress präsentiert werden. (dpa/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.