-- Anzeige --

LogiMAT als Präsenzmesse abgesagt

Volle Messehallen zur LogiMAT wird es auch 2021 nicht geben
© Foto: EuroExpo

Die für den 22. bis 24. Juni in Stuttgart geplante Intralogistikmesse wird aufgrund der anhaltend schwierigen Corona-Situation nicht stattfinden. Der Veranstalter will nun mit einer digitalen Lösung die Lücke bis zur nächsten Präsenzmesse im März 2022 überbrücken.

-- Anzeige --

Stuttgart. Die Veranstalter der Intralogistikmesse LogiMAT haben sich dazu entschieden, die Intralogistikmesse in diesem Sommer nicht durchzuführen und auf den 8. bis 10. März 2022 zu verschieben. Grund seien die aktuellen Corona-Infektionszahlen und die unübersichtliche Impfsituation sowie die damit verbundenen Bewegungseinschränkungen, heißt es seitens EuroExpo.

Die LogiMAT musste bereits im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden. Für dieses Jahr plante man nicht mit dem traditionellen Frühjahrstermin, sondern legte den 22. bis 24. Juni in der Messe Stuttgart fest.

Rückkehr zum angestammten März-Termin

„Ein Ende der Reisebeschränkungen, so wie sie heute bestehen, ist aufgrund der Impfsituation und den Mutationen nicht absehbar. Wir müssen darauf rechtzeitig reagieren. Unsere Aussteller brauchen Planungssicherheit, die zum jetzigem Zeitpunkt nicht gegeben ist“, so Messeleiter Michael Ruchty. Eine erneute Verschiebung um zwei bis drei Monate wäre demnach weder sinnvoll noch planbar. „Wir haben uns letzten Endes auch für den März-Termin in 2022 entschieden, um wie von vielen Ausstellern ausdrücklich gewünscht, wieder im LogiMAT-üblichen Rhythmus in das erste Quartal zu kommen".

Digitales Matchmaking geplant

Die Lücke bis zur nächsten Präsenzmesse will man nun mit einer Digitallösung überbrücken. „Neben spannenden und hochkarätigen Vorträgen sowie einer Möglichkeit für unsere Aussteller deren Produkte und Lösungen zu präsentieren steht ein intelligentes Matchmaking im Vordergrund“, sagt Peter Kazander, Geschäftsführer der EuroExpo. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.