-- Anzeige --

Kühne+Nagel erweitert Ersatzteillager für Vestas

So soll das erweiterte Vestas-Ersatzteillager von Kühne+Nagel aussehen (Visualisierung)
© Foto: Kühne + Nagel

Ab 2023 wird Kühne+Nagel das globale Ersatzteillagergeschäft des Windkraftanlagenbauers Vestas in Hodenhagen zwischen Hannover, Bremen und Hamburg bündeln.


Datum:
14.12.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kühne+Nagel feierte am Dienstag das Richtfest für die Erweiterung eines Logistikzentrums im Gewerbegebiet Hodenhagen Nord. Am Walsroder Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg gelegen wird der Logistikdienstleister ab 2023 das globale Ersatzteillagergeschäft der Firma Vestas bündeln. Von Hodenhagen aus würden 135.000 verschiedene Artikel für die Wartung und Reparatur von Windkraftanlagen gelagert und in die gesamte Welt verschickt, heißt es in einer Mitteilung.

Die Logistikimmobilie umfasst rund 31.000 Quadratmeter Lager-, 4400 Quadratmeter Mezzanine- und 1.100 Quadratmeter Büroflächen. Die Halle wird in drei Einheiten aufgeteilt werden und verfügt über 30 Überladebrücken, drei Jumbobrücken und drei ebenerdige Rampen. Der Baustart erfolgte im Mai 2022, die Fertigstellung ist für Ende Mai 2023 geplant.

DGNB Platin angestrebt

Für das Gebäude wird das Siegel DGNB Platin angestrebt. Zu den Nachhaltigkeitsmaßnahmen zählen laut Kühne+Nagel der Bau nach KfW-55-Standard, ein Versickerungskonzept für das Regenwasser vor Ort, Elektroladesäulen für die Mitarbeitenden und eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes bei.

"Die Kooperation von Vestas und Kühne+Nagel in Hodenhagen besteht bereits seit 2020. Die Erweiterung des Ersatzteillagers ist ein Wegweiser in eine nachhaltigere Zukunft“, sagt Axel Krichel, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne+Nagel in Deutschland und verantwortlich für den Bereich Kontraktlogistik. Morten Schockert Nielsen, Director, Head of Global Logistics, Service Supply Chain bei Vestas, ergänzt: „Die Erweiterung des Lagers wird uns für das künftige Wachstum rüsten und eine skalierbare Grundlage für die Bereitstellung nachhaltiger Energie auf der ganzen Welt schaffen."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.