-- Anzeige --

Fetch und Körber optimieren Case-Picking

Die neue Case-Picking-Lösung von Fetch und Körber ermöglicht eine zonenbasierte Kommissionierung
© Foto: Fetch Robotics

Fetch Robotics, Anbieter und autonomen mobilen Robotern (AMR), hat gemeinsam mit dem Warehouse-IT-Spezialisten Körber eine neue, integrierte Case-Pick-to-Pallet-Lösung vorgestellt.


Datum:
15.07.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Cloud-Robotik-Anbieter Fetch Robotics und der Technologiekonzern Körber haben sich zusammengetan, um das palettenbasierte Case-Picking im Lager zu optimieren. Bei der neuen Case-Pick-to-Pallet-Lösung der beiden Unternehmen werden autonome mobile Roboter von Fetch eingesetzt, die Software von Körber stimmt die Bewegungen von Lagermitarbeitern und AMR auf dynamische Weise aufeinander ab. So soll eine zonenbasierte Kommissionierung ermöglicht werden und lange Wege wegfallen; die Kommissionierung über mehrere Aufträge hinweg werde signifikant verbessert, so Fetch und Körber. Auch der Sicherheit soll die Lösung zugute kommen: So reduziere der Einsatz von AMR in einer Zonenkommissionierungsumgebung die Abhängigkeit von manuell betriebenen Gabelstaplern, insbesondere in Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen.

Mit vielen Kommissionierlösungen kombinierbar

Der Arbeitsablauf nutzt dabei die Pick-Pfad-Optimierung des Warehouse-Management-Systems von Körber: Sie leitet die AMR an die richtigen Orte in der richtigen Reihenfolge und sorge so für einen optimalen Palettenaufbau, verspricht der Entwickler. Die Lösung kann demnach über RF-Scanner, Sprachkommissionierung (Voice-Picking) oder zusammen mit visuell basierten Kommissionierlösungen eingesetzt werden.

Während die neue Lösung auf die Kommissionierung von Kartons ausgerichtet ist, können die AMR von Fetch auch mit dem WMS von Körber kombiniert werden, um die Kommissionierung einzelner Bestellungen, die Batch-Kommissionierung und den Nachschub zu optimieren. Gemeinsam wollen die Unternehmen auch automatisierte palettenbasierte Arbeitsabläufe wie Cross-Docking, Einlagerung, Nachschub und Retouren ermöglichen. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.