UNRoro

Das eingesetzte Schiff kann etwa 130 Sattelschlepper sowie 200 Autos transportieren (Symbolbild)

©U.N.RO-RO

Grimaldi baut RoRo-Route ab Salerno bis nach Palermo aus

Mit der Verbindung zwischen Cagliari und Palermo sei der erste Baustein für eine geplante Potenzierung der Grimaldi-Präsenz in Sardinien gelegt.

Neapel. Für das Jahr 2021 setzt die Grimaldi-Gruppe auf den Ausbau ihrer RoRo-Verbindungen nach Sizilien. Ab Freitag, 15. Januar 2021, wird die bereits bestehende Verbindung zwischen Cagliari und Salerno bis nach Palermo erweitert. Der RoRo-Transport, ausgeführt mit der Ro-Pax Venezia, erfolgt einmal wöchentlich. Abfahrt ist jeweils samstags um 19.30 Uhr ab Palermo mit Ankunft in der sardischen Hauptstadt Cagliari am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr. In Gegenrichtung startet die Venezia jeden Freitag um 19.30 Uhr ab Cagliari mit Ankunft in Palermo am Folgetag um 9.00 Uhr.

Mit der Verbindung zwischen Cagliari und Palermo sei der erste Baustein für eine geplante Potenzierung der Grimaldi-Präsenz in Sardinien gelegt. Sardinien werde, so erklärt Emanuele Grimaldi als Geschäftsführer der gleichnamigen Gruppe, immer mehr zum strategischen Markt und befinde sich – sowohl im Passagier- als auch im Warentransport – im Zentrum eines weiten Netzes von Seeverbindungen, die die Grimaldi-Gruppe im westlichen Mittelmeer geschaffen habe.

Die für die nun erweiterte RoRo-Route eingesetzte Ro-Pax Venezia fährt unter italienischer Flagge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 23 Knoten. Das Schiff hat eine Kapazität von insgesamt 2250 Längenmetern für rollendes Material, kann somit etwa 130 Sattelschlepper sowie 200 Autos transportieren. Außerdem bietet das Schiff 96 Innen- und Außenkabinen und kann bis zu 1000 Passagiere befördern. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen, Italien


WEITERLESEN: