DKV DocStop Corona Carepakete

Sicherheitsabstand gewahrt: Lkw-Fahrer erhielten von DocStop und DKV Carepakete mit Mundschutz und Lunchboxen

©DKV Euro Service

DocStop und DKV verteilen Carepakete an Lkw-Fahrer

Der Verein DocStop und der Mobilitätsdienstleister DKV haben am Sonntag Atemschutzmasken, Hygieneanweisungen und Lunchpakete an Lkw-Fahrer verteilt.

Ratingen. Der Verein DocStop für Europäer und der Mobilitätsdienstleister DKV wollen Lkw-Fahrer unterstützen, die während der Corona-Krise durch ihre Arbeit die Versorgung der Bevölkerung aufrechterhalten. Da es im Alltag den Fahrern oft am Nötigsten fehlt, um sich selbst vor Infektionen zu schützen, wurden am 19. April an mehreren Rastplätzen im Münsterland Care-Pakete mit Atemschutzmasken, Hygienehinweisen und Lunchboxen verteilt.

„Es ist uns wichtig, die Fahrer zu unterstützen, die ihre Arbeit ohne Pause fortsetzen und uns mit lebensnotwendigen Gütern für den Alltag versorgen. Dies tun wir seit vielen Jahren als Fördermitglied von DocStop und es ist in der Corona-Krise umso notwendiger", so Marco van Kalleveen, CEO des DKV.

Weitere Aktionen in Vorbereitung

Eine ähnliche Aktion hatte der DKV bereits vor einigen Tagen an polnischen Raststätten in Oberschlesien durchgeführt. Weitere Initiativen in anderen europäischen Ländern sollen in Kürze folgen, heißt es seitens des Anbieters von Tankkarten und anderen Unterwegsdienstleistungen. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Tankkarten für Lkw, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, DKV Tankkarten


WEITERLESEN: