Schmitz Cargobull Curtainsider
847px 413px

Hat in Polen die Nase vorn: Schmitz Cargobull

©Schmitz-Cargobull

Deutlich mehr Auflieger- und Anhänger-Zulassungen in Polen

Im laufenden Jahr erlebt Polen einen weiteren klaren Zuwachs im Bereich von Lkw-Anhängern und Aufliegern von bis zu 30 Prozent.

Warschau. Die Zahl der in Polen registrierten Lkw steigt im laufenden Jahr sehr deutlich an. In den ersten acht Monaten 2016 wurden 52.300 neue Auflieger und Anhänger angemeldet. Das ergeben die neuesten Zahlen der Polnischen Vereinigung der Autoindustrie (PZPM). Bei neuen Aufliegern gab es ein Plus von gut 3300 Stück, was einem Zuwachs von rund 30 Prozent entspricht, bei Lkw-Anhängern eine Steigerung von über 1000 Stück bzw. 22 Prozent. Nur bei Anhängern für die landwirtschaftliche Nutzung ergab sich ein klarer Rückgang um 56 Prozent.

Bei Aufliegern und Anhängern für Lkw über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht hatte das Unternehmen Schmitz Cargobull mit 3500 verkauften Fahrzeugen und 22 Prozent den größten Marktanteil, dicht gefolgt vom Konkurrenten Krone mit 3300 Stück und 21 Prozent sowie dem polnischen Produzenten Wietlon mit 2500 neu registrierten Fahrzeugen und einem Marktanteil von 16 Prozent. Bei so genannten leichten Anhängern unter 750 Kilogramm zulässigem Höchstgewicht gab es in den ersten acht Monaten einen Zuwachs gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 18,5 Prozent auf jetzt 29.200 Neuzulassungen. In diesem Segment liegt die Firma Neptun-Sorelpol mit etwa 33 Prozent Marktanteil klar vor der Marke Tema (21 Prozent) und Brenderup-Thule Trailers mit 6 Prozent. (mk)

1000px 588px

Baufahrzeuge & Kipper, Schmitz Cargobull Trailer, Krone Trailer