-- Anzeige --

Karriere: Weniger neue Ausbildungsverträge 2019

Ausnahme unter den Logistikberufen: Bei den Fachkräften für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (FMKU) stieg die Zahl der neu geschlossenen Ausbildungsverträge 2019 um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 529
© Foto: AMÖ

Die DIHK-Ausbildungsstatistik 2019 zeigt die Entwicklung bei Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung, Berufskraftfahrern, in Lagerberufen und im Bereich Umzugs- und Möbellogistik auf.


Datum:
14.04.2020
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Sowohl für Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung als auch für Berufskraftfahrer ist die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im vergangenen Kalenderjahr gegenüber 2017 und 2018 leicht zurück gegangen. Das geht aus der Ausbildungsstatistik 2019 des Deutschen Industrie- und Handelskammertags DIHK hervor.

Etwas weniger Speditionskaufleute

In allen drei Ausbildungsjahrgängen der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung gab es demnach 0,6 Prozent weniger Ausbildungsverträge (15.040). Die Unternehmen schlossen zudem vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 mit 5482 rund sieben Prozent weniger neue Ausbildungsverträge als im Vorjahr. Der Anteil weiblicher Azubis lag zuletzt bundesweit bei 38,1 Prozent.

Rückgänge auch bei Lagerberufen

Auch bei den Fachkräften für Lagerlogistik sank die Gesamtzahl der Ausbildungsverträge leicht um 1,3 Prozent auf 24.977. Die Zahl der neuen Verträge sank um rund fünf Prozent auf 10.314. Insgesamt schrumpften die Ausbildungsverträge für die Ausbildung der Fachlageristen gegenüber 2018 um 1,2 Prozent (10.906). Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge nahm um fast fünf Prozent auf 5841 ab.

Zuwächse bei Fahrern und FMKUs

Bei den Berufskraftfahrern meldete der DIHK eine Zunahme der gesamten Ausbildungsverträge von 2,5 Prozent auf 7848. Die Zahl der vertraglichen Neuabschlüsse sank jedoch 2019 leicht um 2,6 Prozent auf 3593. Bei den Fachkräften für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (FMKU) stieg die Gesamtzahl auf 1224 (plus 4,4 Prozent). Die Zahl der Neuabschlüsse stieg ebenfalls um 6,2 Prozent auf 529.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.