Palfinger-Ladekran

Mit den beiden Kranneuheiten PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7 will Palfinger Maßstäbe in der 60 Metertonnen-Klasse setzen

©Palfinger

Palfinger stellt neue Krane vor

Die beiden Neuheiten sollen im 60-Metertonnen-Segment effizienteres und genaueres Arbeiten ermöglichen.

Ainring. Mit den beiden Kranneuheiten PK 55.002 TEC 5 und PK 58.002 TEC 7 setzt Palfinger nach eigenen Angaben neue Maßstäbe in der 60 Metertonnen-Klasse: Beide Krane bieten eine Reichweite von 33,7 Metern mit Fly-Jib. Das maximale Hubmoment beträgt beim PK 55.002 TEC 5 53,1 Metertonnen sowie 55,5 mt beim PK 58.002 TEC 7.  Erkennungszeichen der TEC-Baureihe ist laut Hersteller besonders ihr funktionelles Design. Dieses beinhaltet unter anderem eine geschützte Schlauchführung über Kransäule und Hauptarm gegen mechanische Beschädigungen und Umwelteinflüsse.

Für die neuen Kranmodelle sind zwei passende Fly-Jibs-Verlängerungen lieferbar, mit denen der PK 58.002 TEC 7 F bis zu einer Tonne Gewicht auf knapp 20 Meter Höhe heben kann. Durch die Leichtbauweise des polygonalen Profils (P-Profil) soll das Ausschubsystem trotz geringen Eigengewichts besonderes stabil bis zur Kranspitze sein. Einen Vorteil zur Konkurrenz verspricht Palfinger zudem durch „Power-Link-Plus“. Dahinter steckt ein doppeltes Kniehebelsystem, das durch die spezielle Verbindung zwischen Knickarm und Hauptarm sowie Hauptarm und Kransäule die Hubkraft des Krans erhöht. Zusätzlich ist der Knickarm um 15 Grad überstreckbar und bietet dadurch weitere Einsatzmöglichkeiten.

Mit der Funktion „Weigh“ am TEC-7-Modell kann zudem ermittelt werden, welche Last aktuell am Haken hängt und bis zu welcher Position es sich verheben lässt, ohne dass der Kran überlastet wird. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LADEKRANE FÜR LKW & NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Ladekrane für Lkw & Nutzfahrzeuge, Palfinger


WEITERLESEN: