ADAC Truckservice Einsatz

Noch bis zum Jahresende gewährt der ADAC Truckservice auf die Lkw-Pannenhilfe zehn Prozent Rabatt

©ADAC Truckservice

ADAC Truckservice verlängert Covid-19-Hilfe

Ende März hatte der Lkw-Pannendienst als Liquiditätshilfe in der Covid-19-Pandemie die Pannenhilfepreise gesenkt. Der Nachlass wurde nun bis Jahresende verlängert.

Laichingen. Der ADAC Truckservice hat sein Covid-19-Liquiditätshilfeprogramm für die Transportbranche bis Jahresende 2020 verlängert. Damit erhalten Unternehmen weiterhin zehn Prozent Nachlass auf die Pannenhilfe. Auch die dreiprozentige Mehrwertsteuersenkung werde an die Kunden weitergegeben, betont der Lkw-Pannendienst.

10 Prozent auf die gesamte Pannenhilferechnung

Der Nachlass gilt demnach für alle direkt auf den Notruf-Hotlines 0 800 5 24 80 00 (Inland) und 0049 7333 80 83 50 (Ausland) eingehenden Pannenmeldungen. Er wird automatisch auf die gesamte Pannenhilferechnung gewährt. Dazu gehören neben der Hilfevermittlung und den Einsatzkosten zum Beispiel auch alle Ersatzteile und Reifen sowie Abschleppungen.

Trotz spürbarer Einbrüche im ersten Halbjahr 2020 zog der ADAC Truckservice bei der Versorgungssicherheit eine positive Bilanz: „Unsere Pannenhilfe war immer zu 100 Prozent einsatzbereit. Das haben wir den Restrukturierungsmaßnahmen des vergangenen Jahres zu verdanken, aber allen voran unseren mehr als 40.000 Servicepartnern und Pannenhelfern in ganz Europa, die unter teils schwierigsten Bedingungen eine großartige Arbeit geleistet haben“, so Dirk Fröhlich, Geschäftsführer des ADAC Truckservice. Das Unternehmen habe zudem während der Coronapandemie keine Kurzarbeit angemeldet, um kurzfristig auftretende Versorgungslücken sofort schließen zu können. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut


WEITERLESEN: