Corona Impfstoff, Vaccine

Sorgt derzeit für viele Diskussionen: die Logistik hinter dem Covid-19-Impfstoff

©MiS/M.i.S.-Sportpressefoto/picture-alliance

Blinder Aktionismus?

Bund und Länder haben die Verteilung der Covid-19-Impfstoffe organisiert. Doch offenbar sind der Politik beim Aufsetzen der Wertschöpfungskette Fehler unterlaufen. Was Pharmalogistik-Experten da bemängeln und warum.

27,3 Millionen Menschen in Deutschland haben mittlerweile (Stand: 10. Mai 2021) ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten, das ist ein knappes Drittel der Bevölkerung. Vollständig geimpft sind hierzulande derzeit 9,4 Prozent der Menschen.

Vorwurf: Politik ist einfach losgespurtet

Zum Vergleich: In Israel haben zum selben Zeitpunkt schon 58,7 Prozent der Menschen beide Impfungen erhalten. Und Serbien verfügte, um ein anderes Beispiel zu zitieren, bereits im Frühjahr über so viele Impfstoffdosen, dass es Ende März Bürgern seiner Nachbarstaaten kostenlos Impfdosen zur Verfügung stellte.

Deutschland hinkt also in Sachen Verimpfung hinterher. Woran es da hakt? "Beim Aufsetzen der Wertschöpfungskette für die Verteilung der Impfstoffe hat die Politik große Fehler gemacht", erklärt Christian Specht, Geschäftsführer des European Instituts of Pharma Logistic (EIPL) (siehe Seite 24). Sein…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PHARMALOGISTIK.

1000px 588px

Pharmalogistik, Corona Epidemien & Seuchen