-- Anzeige --

79 Jahre alter Lastwagenfahrer 24 Stunden ohne Pause am Steuer

Die Polizei hat einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der fast 24 Stunden ununterbrochen hinter dem Lenkrad gesessen hatte (Symbolbild)
© Foto: Patrick Pleul/dpa/picture-alliance

Berufskraftfahrer müssen spätestens nach viereinhalb Stunden Lenkzeit eine Pause von mindestens 45 Minuten einlegen. Einem Rentner, der diese Vorschrift stark übertreten hatte, droht nun ein hohes Bußgeld.


Datum:
10.02.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Göttingen. Ein Rentner aus dem Kreis Lippe ist auf der A 7 bei Göttingen der Polizei ins Netz gegangen, nachdem er fast 24 Stunden ununterbrochen hinter dem Lenkrad gesessen hatte. Der Mann müsse jetzt mit einem hohen Bußgeld rechnen, teilte eine Sprecherin am Montag mit. Der Vorfall hatte sich bereits am 30. Januar ereignet, wurde aber erst jetzt bekannt. Berufskraftfahrer müssen spätestens nach viereinhalb Stunden Lenkzeit eine Pause von mindestens 45 Minuten einlegen. Pro Tag dürfen sie in der Regel nicht mehr als zehn Stunden fahren.

Dass Rentner am Steuer von Lastwagen sitzen, sei im Übrigen kein Einzelfall, sagte die Polizeisprecherin. Es gebe immer wieder Kraftfahrer, die sich im Ruhestand noch etwas hinzuverdienen wollten. (dpa/ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.