Lkw_Parkplatz

Für den VDIK ging es 2019 weiter nach oben: Zum vierten Mal in Folge verzeichnete der Verband ein Rekordniveau bei neuzugelassenen Nutzfahrzeugen

©MarioGuti/iStock

VDIK: Neuzulassungen bei Nutzfahrzeugen 2019 auf Rekordhöhe

Zum ersten Mal überhaupt wurden beim VDIK mehr als 400.000 Nutzfahrzeuge zugelassen. Vor allem eine Gewichtsklasse konnte besonders deutlich zulegen.

Bad Homburg. Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen erreichten 2019 beim Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) ein neues Rekordniveau. 409.800 Fahrzeuge wurden demnach in Deutschland neu zugelassen, das entspricht einem Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Laut Reinhard Zirpel, Präsident des VDIK, sei vor allem die Nachfrage nach leichten Transportern aufgrund des starken Bedarfs bei Kurier-, Express- und Paketdiensten gestiegen. „Die KEP-Branche gehört zu den wachstumsstärksten Wirtschaftszweigen hierzulande“, sagte er.

Die Neuzulassungen von leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen haben demnach besonders deutlich zugelegt, um sieben Prozent auf 305.000 Stück. Neuzugelassene Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 16 Tonnen stiegen um 10 Prozent auf 30.000 Stück. Der Absatz von schweren Nutzfahrzeugen über 16 Tonnen wuchs um zwei Prozent auf knapp 68.000 Fahrzeuge.

Auch das Kraftfahrt-Bundesamt lieferte in seiner Jahresbilanz positive Zahlen. Die Neuzulassungen von Lkw stiegen hier um 6,8 Prozent (343.708 Fahrzeuge). Bei den Zugmaschinen gab es ein Plus von 3,8 Prozent (86.039 Fahrzeuge). (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Markt für Lkw & Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: