-- Anzeige --

Willi Betz stellt nationalen Ladungsverkehr ein

Aus für nationalen Ladungsverkehr bei Willi Betz 
© Foto: Willi Betz

Die Willi Betz Unternehmensgruppe stellt zum 31. Dezember 2010 ihre Aktivitäten im nationalen Ladungsverkehr ein


Datum:
30.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Reutlingen. Die Willi Betz Unternehmensgruppe stellt zum 31. Dezember 2010 ihre Aktivitäten im nationalen Ladungsverkehr der Betz International GmbH ein. Das gab das Unternehmen gestern bekannt. Bestehende Kundenaufträge sollen noch erfüllt werden. Auf dem Prüfstand stünden auch einige internationale Ladungsverkehre.

Die Speditionsaktivitäten im Bereich Gebietsspedition, Nahverkehrs- und Werksversorgung der Betz International GmbH wurden in die Kontraktlogistik-Tochter LGI Logistics Group International integriert. Die Transporte sollen von der Fuhrparkflotte der MatBetz Spedition GmbH durchgeführt, ebenfalls eine hundertprozentige Tochter der Willi Betz Unternehmensgruppe mit Sitz in Reutlingen. Bereits im 3. Quartal dieses Jahres wurde das nationale Stückgutgeschäft eingestellt.

„Wir bedauern diese harten Einschnitte sehr, müssen aber betriebswirtschaftlich vernünftig handeln und uns den Marktgegebenheiten anpassen. Nur ein nachhaltig gesundes Unternehmen ist auch ein sicherer Arbeitgeber“, erklärte Ulrich Börnstein, Geschäftsführer der Internationalen Spedition Willi Betz. (ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.