-- Anzeige --

Webasto will verstärkt auf Bahntransport setzen

Den Pilotversuch hat Webasto zusammen mit DB Cargo durchgeführt
© Foto: Deutsche Bahn

Nach dem einem erfolgreichen Pilotversuch zusammen mit DB Cargo, will Webasto Bauteile verstärkt über die Schiene anliefern lassen.


Datum:
28.01.2022
Autor:
dpa/ Thomas Burgert
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neubrandenburg. Der Autozulieferer Webasto und DB Cargo wollen nach einem erfolgreichen Pilotversuch auf den verstärkten Transport von Bauteilen für Autostandheizungen per Schiene setzen. Wie das Webasto-Werk in Neubrandenburg am Freitag, 28. Januar, mitteilte, wird der Transport zwischen dem Standort und zwei Lieferanten aus Süddeutschland und Tschechien nun regelmäßig mit der Bahn erfolgen.

Zugleich solle der Test mit dem Transport auf der Schiene auf weitere Lieferanten aus Deutschland, Tschechien, Ungarn und Rumänien ausgedehnt werden. Die Neubrandenburger Firma mit rund 800 Beschäftigten ist der einzige Standort zur Standheizungsproduktion der Webasto-Gruppe in Europa und hat direkte Bahnanbindung. „Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Kriterium für die künftige Gestaltung unser Leistungs- und Lieferketten“, sagte Werksleiter Andreas Dikow. Wichtig seien zudem ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit. Der mehrmonatige Testlauf habe in allen Punkten überzeugt.

„Mittelfristig“ sollen mehr als 50 Prozent aller Heizungskomponenten für Neubrandenburg per Schiene angeliefert werden. Zudem arbeite man an einer direkten Güterverbindung per Schiene zwischen Neubrandenburg und Wuhan in China.

Webasto mit Sitz in Stockdorf bei München hat nach eigenen Angaben elf Werke weltweit, 14.000 Mitarbeiter und gilt als Marktführer bei Panorama- und Schiebedächern sowie Standheizungen. (dpa/tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.