-- Anzeige --

Vollsperrung der A 24 am 6. Juli geplant

Die A 24 ist am Mittwoch, 6. Juli, teilweise komplett gesperrt
© Foto: Axel Heimken/dpa/picture-alliance

Der Grund dafür ist der Rückbau einer Mittelspannungsfreileitung.


Datum:
04.07.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autobahn 24 soll am Mittwoch, 6. Juli, für eine Stunde vollständig gesperrt werden. "In der Zeit von 9.30 bis 10.30 Uhr werden zwischen den Abfahrten Wittenburg und Zarrentin die Fahrspuren in beide Richtungen gesperrt. Der Grund dafür ist der Rückbau einer Mittelspannungsfreileitung", teilte der Netzbetreiber Wemag in Schwerin mit. Die Leitung sei durch ein Erdkabel ersetzt worden und daher nicht mehr erforderlich. Laut Wemag wird die Sperrung der A24 durch einen hierfür beauftragen Dienstleister durchgeführt. Die Autobahnmeisterei in Hagenow bestätigte die Pläne. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.