-- Anzeige --

Ungarn: Wochenend-Fahrverbot nicht für deutsche Lkw

Ungarns generelles Wochenend-Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen gilt von November bis Februar nicht für internationale Transporte
© Foto: Picture Alliance/dpa/Jan Woitas

Trotz eines generellen Wochenend-Fahrverbots während der dunklen Jahreszeiten haben internationale Transporte ab Euro-3-Standard von November bis Februar freie Fahrt.


Datum:
30.10.2015
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Budapest. Ab dem 3. November 2015 gilt in Ungarn die sogenannte Winterregelung des generellen Wochenend-Fahrverbots. Darauf weisen die Arbeitsgemeinschaft internationaler Straßenverkehrsunternehmen Österreichs und der Deutsche Speditions- und Logistikverband hin. Danach dürfen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen zwischen dem 1. September dieses Jahres und 30. Juni des darauffolgenden Jahres samstags von 22 Uhr bis sonntags 22 Uhr auf dem gesamten Straßennetz nicht fahren. In der Zeit vom 3. November 2015 bis zum 29. Februar 2016 seien allerdings internationale Transporte, die mit Nutzfahrzeugen der Emissions-Normen Euro-3 und besser durchgeführt werden, davon ausgenommen. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.