-- Anzeige --

Teststrecke für automatisiertes Fahren in Berlin startet

Zwischen dem Brandenburger Tor und dem Ernst-Reuter-Platz verläuft die Berliner Teststrecke für das automatisierte und vernetzte Fahren
© Foto: Schoening/Bildagentur-oniline/picture-alliance

Mitten in der Bundeshauptstadt ist eine 3,6 Kilometer lange Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Autofahren im Stadtverkehr eröffnet worden.


Datum:
19.09.2019
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Mitten in Berlin ist am Donnerstag eine Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Autofahren im Stadtverkehr eröffnet worden. Auf den 3,6 Kilometern zwischen Brandenburger Tor und Ernst-Reuter-Platz sollen künftig auch Testwagen unterwegs sein, die von Computern gefahren werden und in denen ein Mensch nur noch zur Kontrolle sitzt.

Forscher der Technischen Universität Berlin hatten dafür in den vergangenen Jahren mehr als 100 Sensoren entlang der Strecke aufgehängt. Diese schicken Daten an die Testwagen, die mit Kameras, Radar und Laser-Scannern ausgestattet sind. Spezielle Computer-Programme verknüpfen alles miteinander. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) lobten bei der Eröffnung die beteiligten Wissenschaftler. (dpa/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.