-- Anzeige --

Shell nimmt neue LNG-Tankstelle am Hermsdorfer Kreuz in Betrieb

Die Shell LNG-Tankstelle liegt zwischen der Nord-Süd-Route A 9 und Ost-West-Route A 4
© Foto: Shell

Bis zu 150 Lkw am Tag sollen am Standort den alternativen Kraftstoff tanken können. Zudem befinden sich bereits weitere LNG-Stationen im Bau.


Datum:
20.07.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Der Mineralölkonzern Shell hat eine neue Tankstation für Flüssigerdgas (LNG) an der Abfahrt 56b Hermsdorf Ost an der A 4 in Thüringen in Betrieb genommen. Laut dem Unternehmen erweitert sich damit auch das Tank-Angebot für LNG-Lkw. Ab sofort können dort bis zu 150 Lkw am Tag den alternativen Kraftstoff tanken, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung.

Die Shell-LNG-Tankstelle liegt laut Unternehmensangaben verkehrsgünstig zwischen der Nord-Süd-Route A 9 und Ost-West-Route A 4. Sie sei die vierte ihrer Art im deutschen Shell-Stationsnetz und Teil einer umfangreichen Initiative für saubereren Schwerlastverkehr: Neben dem Ausbau des Shell-LNG-Stationsnetzes auf bis zu 40 Stationen bis Ende 2022 will das Energieunternehmen den Aufbau einer vollständigen Lieferkette für CO2-neutrales LNG auf Basis verflüssigten Biomethans vorantreiben. Dazu plane Shell den Bau einer 100.000-Tonnen-Gasverflüssigungsanlage in der Rheinland-Raffinerie.

Weitere LNG-Tankstellen sind geplant

Die nächsten LNG-Stationen im Bauprogramm von Shell sind Kirchheim (Teck) an der A 8, Weinsberg an der A 6 sowie Herzsprung an der A 24, die noch im Sommer und Herbst an den Start gehen sollen. Im Winter sind weitere Shell-LNG-Stationen geplant, soweit es die Genehmigungs- und Wetterlage erlauben. „Wir sind zuversichtlich, schon im ersten Quartal 2021 ein Shell-LNG-Tankstellennetz anzubieten, das Deutschland gut abdeckt“, sagte Fabian Ziegler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Shell in Deutschland. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.