-- Anzeige --

Schlotmann: Bund soll mehr in Verkehrswege in MV investieren

Volker Schlotmann, Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern 
© Foto: Jens Koehler

Der Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern fordert vor allem mehr Geld für Wasserstraßen und Bahnstrecken


Datum:
28.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Linstow. Volker Schlotmann (SPD), Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern (MV), erwartet einen härteren Kampf um das Geld aus dem Bundesverkehrswegeplan nach 2015. Auf der Landesverkehrskonferenz am Donnerstag in Linstow (Kreis Güstrow) sagte Schlotmann, es dürfe nicht nur in den Bundesländern investiert werden, in denen am meisten Verkehr fließt. "Verkehrswege ausbauen heißt dort zu investieren, wo der Nutzen perspektivisch am höchsten ist", erklärte er. Dazu zählten die Straßen, Wasserwege und Bahnstrecken in Mecklenburg-Vorpommern: Sie seien effizient, gut miteinander zu kombinieren und eine Alternative für die oft überlasteten Hauptstrecken im Westen.

Beim Infrastrukturausbau im Land müsse noch einiges getan werden, so bei den überregional bedeutsamen Verkehrsprojekten A14 Schwerin-Magdeburg und der B96n auf Rügen. Die Bahnverbindungen Berlin-Rostock und Berlin-Pasewalk-Stralsund müssten ausgebaut werden. Wichtig sei auch der Bau von Ortsumgehungen. Auch werde er beim Bund weiterhin die Vertiefung der Fahrrinnen in Wismar und des Seekanals in Rostock anmahnen, kündigte Schlotmann an. Ihm gehe es nicht um Transitverkehr durch das Land, sondern um Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Land. So habe der Tourismus von der Verbesserung der Verkehrsanbindungen enorm profitiert. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.