-- Anzeige --

Reederei DFDS will HSF Logistics übernehmen

DFDS plant drei als zukunftsträchtig betrachtete Logistiksparten durch gezielte Übernahmen zu stärken
© Foto: DFDS

Die dänische Reederei möchte rückwirkend zu Jahresbeginn das Transport- und Logistikunternehmen HSF Logistics kaufen. Die EU-Wettbewerbsbehörde muss dafür allerdings noch grünes Licht geben.


Datum:
29.01.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen/Nijmegen. Der dänische Reederei-Riese DFDS will das auf Kühltransporte spezialisierte Familienunternehmen HSF Logistics aus den Niederlanden für 296 Millionen Euro übernehmen. Mit den 1800 Mitarbeitern, 750 Zugmaschinen und rund 1500 Anhängern und Aufliegern von HSF Logistics würde DFDS seine Kühltransportsparte nach eigenen Angaben mit einem Schlag vervierfachen. Die Übernahme soll rückwirkend ab 1. Januar 2021 gelten, muss allerdings noch von der EU-Wettbewerbsbehörde genehmigt werden.

DFDS tätigt die Übernahme im Rahmen der 2018 verabschiedeten „Win23“-Strategie. Sie sieht vor, DFDS in drei als zukunftsträchtig betrachteten Logistiksparten durch gezielte Übernahmen zu stärken. Neben der Kühltransport-Lieferkette sind das noch die Bereiche Holz- und Metallprodukte sowie die Automobillogistik.   

HSF Logistics ist ein 1903 gegründetes und heute europaweit aktives Familienunternehmen mit Stammsitz in Nijmegen. Die Hauptmärkte sind neben den Niederlanden Großbritannien, Dänemark und Deutschland, wo das Unternehmen auch unter dem Namen Eurofresh von einer Niederlassung im niedersächsischen Neuenkirchen-Vörden aus arbeitet. Der Verkauf an DFDS soll laut HSF-Mitteilung die Zukunft der Unternehmensaktivitäten sichern.

Die Niederländer hatten sich in den vergangenen Jahren deutlich vergrößert und sind durch zwei Übernahmen in Dänemark seit 2018 in Skandinavien aktiv. DFDS will sowohl die Mitarbeiter, den Fuhrpark und die Lagerhallen von HSF Logistics komplett ins eigene Unternehmen integrieren. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.