-- Anzeige --

Post rechnet mit Zunahme des Paketvolumens

Beim Paketversand werde es ein strukturelles dynamisches Wachstum geben, erwartet die Deutsche Post DHL
© Foto: Jan Woitas/dpa/picture-alliance

Beim Paketversand erlebe man eine Normalisierungsphase, erklärte die Deutsche Post, die nach der Pandemie erst einmal einen Rückgang des Volumens erlebt.


Datum:
06.05.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach einem Rückgang des Paketvolumens im ersten Quartal 2022 rechnet die Deutsche Post DHL bald wieder mit einer Zunahme der Sendungsmenge. Im ersten Halbjahr laufe man „gegen sehr, sehr hohe Vergleichswerte aus dem ersten Halbjahr 2021 an, so dass wir derzeit durch eine Normalisierungsphase gehen“, sagte die Post-Finanzvorständin Melanie Kreis am Freitag, 6. Mai, in Bonn bei der Hauptversammlung des Logistikkonzerns. Nach dieser Normalisierung der Zahlen von Paketen, die an Verbraucher verschickt wurden, gehe man davon aus, dass es wieder „ein strukturelles dynamisches Wachstum gibt, wie wir es schon vor der Covid-Pandemie gesehen haben“.

Anfang des vergangenen Jahres waren die Paketmengen sehr hoch, weil die Menschen wegen Corona-Maßnahmen viel mehr im Internet bestellten als früher. Für die Deutsche Post DHL war das eine Art Sonderkonjunktur. Doch diese Phase ist im Paketgeschäft vorerst vorbei. Unlängst hatte die Post vermeldet, dass sie in Deutschland im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraums 19 Prozent weniger Pakete befördert hat. Die Firma betont aber, dass dieser Rückgang im Rahmen der Erwartungen lag. Andere Konzernbereiche entwickelten sich sehr positiv, so dass das Jahresauftakt-Quartal insgesamt gut verlief.

Managerin Kreis bekräftigte bei dem Aktionärstreffen, der Konzern halte an seinen bisherigen Zielen fest. Für das laufende Geschäftsjahr rechne man wie im Vorjahr mit einem operativen Ergebnis von etwa acht Milliarden Euro. 2024 soll dieser Jahreswert bei 8,5 Milliarden Euro liegen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.