-- Anzeige --

Polen erhöht Tempolimit auf Autobahnen

Das polnische Autobahnnetz umfasst nur 900 Kilometer
© Foto: Michael Urban

Das Tempolimit wird sowohl auf den Autobahnen als auch auf den Schnellstraßen um zehn Stundenkilometer erhöht / Verbot für Radarattrappen


Datum:
22.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Warschau. Autofahrer dürfen von 2011 an in Polen mehr Gas geben: Das Tempolimit auf Autobahnen wird dann von derzeit 130 Stundenkilometern auf 140 Stundenkilometer erhöht. Polens Präsident Bronislaw Komorowski habe ein entsprechendes Gesetz unterzeichnet, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Samstag.

Auf Schnellstraßen (droga ekspresowa) darf künftig mit Tempo 120 Stundenkilometern statt bisher 110 Stundenkilometern gefahren werden. Die neuen Vorschriften verbieten zudem der Polizei, Radarattrappen aufzustellen. Um die Raser abzuschrecken, waren in den vergangenen Jahren tausende leere Radargeräte angebracht worden.

Viel Gelegenheit zum Schnellfahren wird es aber weiterhin nicht geben. Das polnische Autobahnnetz ist derzeit nur rund 900 Kilometer lang und soll bis zur Fußball-Europameisterschaft 2012 verdoppelt werden. Geplant sei zudem der Bau von 2100 Kilometern Schnellstraßen. (bec)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.