-- Anzeige --

Piraten bringen Öltanker in ihre Gewalt

© Foto: ddp/David Hecker

Verbleib des Tankers und das Schicksal der 29-köpfigen Besatzung unklar


Datum:
29.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin/Nairobi. Piraten haben im Golf von Aden einen Öltanker in ihre Gewalt gebracht. Die Seeräuber griffen das Schiff einer kuwaitischen Reederei am Montag 250 Seemeilen vor der Küste des Oman von zwei Booten aus an, wie das EU-Anti-Piratenprogramm (NAVFOR) auf seiner Internetseite mitteilte. Über den Verbleib des Tankers und das Schicksal seiner 29-köpfigen Besatzung lägen keine Erkenntnisse vor.

Das Schiff unter der Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate war auf dem Weg vom Sudan nach Singapur. Die Mehrzahl der Besatzungsmitglieder sind Pakistaner, zur Crew gehören unter anderem auch ein Kroate und zwei Ukrainer. Im Indischen Ozean greifen vornehmlich somalische Piraten immer wieder Frachtschiffe an, um dann von den Reedereien Lösegeld zu erpressen. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.