-- Anzeige --

Personen der Woche KW 46

Die wichtigsten Personenmeldungen der Woche im Überblick


Datum:
22.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Oliver Wolff ist vom Präsidium des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) einstimmig zum neuen Hauptgeschäftsführer bestellt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Claudia Langowsky an. Wolff ist zurzeit Abteilungsleiter im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Dort leitet er die Abteilung VI, die sich mit Grundsatzfragen der Mobilität, Luftverkehr, Schifffahrt, Logistik, Eisenbahnen und ÖPNV beschäftigt. Der 45-Jährige wird sein Amt beim VDV im ersten Halbjahr 2011 antreten. Das genaue Eintrittsdatum wird derzeit zwischen dem nordrhein-westfälischen Verkehrsministerium und dem VDV abgestimmt. Gleichzeitig hat das Präsidium beschlossen, die von den früheren Hauptgeschäftsführern in Personalunion wahrgenommene Aufgabe des Geschäftsführers Technik wiederzubesetzen. (sb) 

Ab dem 1. Januar 2011 wird Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung Flughafen Düsseldorf, Präsident des Flughafenverbandes Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV). Er folgt auf Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung des Hamburg Airport, der seit 2006 das Präsidentenamt innehatte. Weitere Mitglieder des ADV-Präsidiums werden Michael Kerkloh (Stellvertretender ADV-Präsident, Flughafen München), Stefan Schulte (Flughafen Frankfurt), Michael Garvens (Flughafen Köln/Bonn), Michael Eggenschwiler (Flughafen Hamburg), Georg Fundel (Flughafen Stuttgart) und Wolfgang Pollety (Flughafen Frankfurt-Hahn) sowie Markus Bunk (Flughafen Dortmund). Der Verwaltungsrat wird ab 2011 von Klaus Wilhelm Lippold, langjähriger Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages, geleitet. Sein Stellvertreter ist Roland Fleck, der die Stadt Nürnberg im ADV-Verwaltungsrat vertritt. (ab)

Ein Jahrzehnt war Christian Schwarz-Schilling Bundespostminister, später wurde er Streitschlichter in Bosnien-Herzegowina. Am Freitag feierte er seinen 80. Geburtstag. Die Hessen-CDU gratulierte dem Christdemokraten, der seit 1960 Mitglied des Landesverbandes ist. "Schwarz-Schilling ist ein Politiker, der mit seiner Weitsicht für Fortschritt und die Moderne steht", erklärten Parteichef Volker Bouffier und Landtagsfraktionschef Christean Wagner in einer Mitteilung. In Schwarz-Schillings Amtszeit als Postminister (1982-1992) fielen unter anderem die Einführung des Kabelfernsehens und die Aufteilung der Post in die selbstständigen Einheiten Postbank, Telekom und Postdienste. Im April 1995 wurde er zum Streitschlichter für Bosnien-Herzegowina berufen. Von Februar 2006 bis Juni 2007 war Schwarz-Schilling dort Hoher Repräsentant der Staatengemeinschaft. (dpa)

Thomas Kraus, Vorsitzender der Geschäftsführung von TNT Express, übernimmt den Vorsitz des Vorstands der Initiative Ludwig-Ehrhard-Preis e.V. (ILEP). Ziel der Initiative ist die Förderung ganzheitlicher Managementleistungen von Unternehmen und Organisationen, die die nachhaltige Entwicklung im Wettbewerb vorantreiben. In diesem Zusammenhang vergibt die ILEP jährlich den Ludwig-Erhard-Preis, eine nationale Auszeichnung für nachhaltige Spitzenleistungen und Wettbewerbsfähigkeit. Der 43-Jährige Kraus folgt auf Robert Weitz, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands des deutschen Einzelhandels e.V. (HDE), der in den Ruhestand geht. (ab)

André Toet, seit Januar 2008 Geschäftsführer der Port of Rotterdam Authority, wird zum 1. Januar 2010 sein Mandat niederlegen. Der 47-Jährige hatte sich im Oktober dazu entschieden, das Unternehmen zu verlassen, nachdem der Aufsichtsrat signalisierte hatte, ihn nicht zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens ernennen zu wollen. Der Vertrag des derzeitigen Vorstandsvorsitzenden, Hans Smits, endet in zwei Jahren. Der Finanzvorstand Thessa Menssen wird den den Posten des Geschäftsführers zum 1. Januar übernehmen. Die Suche nach einem neue Finanzvorstand ist laut Unternehmensangaben bereits in Gang. (ab)

Jan Wölper, Partner bei CMS Hasche Sigle, ist neuer Vorsitzender der German Maritime Arbitration Association (GMAA), einer deutschen Vereinigung von Schiedsrichtern für die Beilegung von Streitigkeiten der maritimen Wirtschaft. Wölper, 1958 in Bremen geboren, hat Rechtswissenschaften in Hamburg, Kiel und im britischen Surrey studiert. Nach mehrjähriger Auslandstätigkeit mit Schwerpunkt Schiffahrt in Anwaltskanzleien in London, Oslo und Bangkok ist er seit 1989 Rechtsanwalt in Hamburg. Seit 2004 bereits war Wölper einer der stellvertretenden GMAA-Vorsitzenden. (ab)

Jost Bergmann ist neuer Direktor für den Bereich Containerschiffe bei Det Norske Veritas (DNV). Er wird von Hamburg aus die weltweiten Aktivitäten von DNV koordinieren. Bergmann ist Schiffbauingenieur und arbeitete sechs Jahre für die Werft "Bremer Vulkan", bevor er 1996 zu DNV kam. Er war zwei Jahre lang am Hauptsitz des Unternehmens nahe Oslo beschäftigt und ging anschließend nach Hamburg, wo er das Maritime Service Centre leitete und Reeder, Werften und andere Kunden in Deutschland unterstützte. (ab)

Vincent Ducrot, bisher Leiter des Bereichs Fernverkehr von SBB Personenverkehr, wird neuer Direktor der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF. Der 48-Jährige ist seit 1999 als Leiter des Bereichs Fernverkehr bei SBB Personenverkehr tätig. Er leitet ein Team von rund 350 Mitarbeitenden welches sich in erster Linie um die Definition und Realisierung der Strategie des Fernverkehrs der SBB kümmert. Ducrot führt seine Funktion als Leiter Fernverkehr im Rahmen der halbjährlichen Kündigungsfrist weiter. Seine neue Funktion bei TPF übernimmt er zum 1. Juni 2011. Sein Nachfolger steht noch nicht fest. Außerdem wurde Jeannine Pilloud zur neuen Leiterin Personenverkehr und Mitglied der Konzernleitung der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) gewählt. Die 46-Jährige war bisher als Senior Vice President für ein internationales Telekommunikationsunternehmen tätig und wechselt im Verlauf des ersten Semesters 2011 zur SBB. Bis zum Wechsel wird die Division Personenverkehr weiterhin interimistisch durch Urs Schlegel geleitet. (ab)

Detthold Aden, seit sieben Jahren Präsident des Zentralverbands der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS), hat vergangene Woche sein Amt zur Verfügung gestellt. Der 62-jährige Aden, der hauptberuflich Vorstandschef der Bremer BLG Logistics Group ist, will nach eigenen Angaben rechtzeigt den Generationenwechsel einleiten. Adens Vertrag als Vorstandsvorsitzender der BLG Logistics Group endet altersbedingt am 31. Mai 2013.Designierter Nachfolger und einziger Kandidat für die ZDS-Nachfolge ist Klaus-Dieter Peters, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Peters, 57, ist seit sieben Jahren Chef des Hamburger Hafenumschlagsbetriebes und Mitglied des ZDS-Präsidiums. (ak)

Peugeot Deutschland legt die Direktion Vertrieb Steuerung und Logistik mit der Direktion Vertrieb Netzentwicklung zusammen. Bernd Bach, 52, übernimmt mit sofortiger Wirkung die neu geschaffene Direktion Vertrieb und Netzentwicklung. Thomas Lichtenberger verlässt das Unternehmen, um sich laut Angaben des Unternehmens neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. (ab)

Am 13. November bestellte die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft, Hamm, Guido Quelle zum Honorarprofessor. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung in Dortmund. Der Experte für profitables Wachstum lehrt bereits seit 2005, mit Start des Hochschulbetriebs, in Hamm die Fächer Selbstmanagement und Personalführung. (ab)

Claus-O. Herzig, seit Oktober 2006 Vizepräsident des Bundesverbands Güterverkehr, Logistik und Entsorgung und Vorsitzender des Fachverbandes Güterkraftverkehr und Logistik Hessen e.V., vollendete am 17. November sein 60. Lebensjahr. Neben seinen ehrenamtlichen Funktionen für das Transportlogistikgewerbe ist er Vorstandsmitglied für Finanzen beim ADAC Hessen-Thüringen. Weiterhin ist er Mitglied im Beirat beim TÜV Süd in Hessen. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.