-- Anzeige --

Personen der Woche KW 15

Die wichtigsten Personenmeldungen der Woche im Überblick


Datum:
18.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Thomas Webel wird voraussichtlich neuer Verkehrsminister von Sachsen-Anhalt. Der 56-Jährige steht seit 2004 auch an der Spitze der Landes-CDU. Webel saß in drei Wahlperioden im Landtag. Wegen seiner Rolle als CDU-Landeschef wurde er schon seit Jahren für einen Ministerposten gehandelt. Bei seiner Wiederwahl als CDU-Chef im vergangenen Jahr bekam Webel 86,1 Prozent, zwei Jahre zuvor waren es dagegen nur 74,5 Prozent gewesen. (jko)

Karl-Friedrich Stracke, 54, wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Opel-Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er ist als Chief Executive Officer (CEO) für das weltweite operative Geschäft von Opel/Vauxhall verantwortlich. Der Ingenieur folgt auf Nick Reilly, der weiterhin sein Amt als General Motors (GM) Europe Präsident ausübt und darüber hinaus zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt wurde. Der bisherige Aufsichtsratschef Walter Borst, Präsident und CEO von GM Asset Management, wird als Mitglied im Aufsichtsrat verbleiben. Der aus Nordhessen stammende Karl-Friedrich Stracke arbeitet seit 1979 bei Opel und GM. Seit 2009 verantwortete er als GM-Chefentwickler den globalen Produkt- und Technologiebereich. (jko)

Seit dem 13. April ist Milagros Caiña-Andree neue Leiterin Personal des Ressorts Transport und Logistik der Deutschen Bahn. Gleichzeitig ist die gebürtige Spanierin Personalvorstand bei Schenker in Essen. Sie folgt auf Steffen Wurst, der das Unternehmen verlassen hat. 1982 trat Caiña-Andree als kaufmännische Auszubildende in den Bahn-Technik-Konzern Vossloh ein. Als Assistentin des Vorstandes absolvierte sie ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre und begann in der Personalabteilung. Nach mehreren Leitungsfunktionen wurde sie 1999 Vorstand für Personal und Organisation bei Vossloh. In Personalunion war sie Mitglied der Geschäftsführung. Zur Deutschen Bahn wechselte Caiña-Andree im Jahr 2006. Sie verantwortete den Bereich Konzernführungskräfte, Führungskräftebetreuung und -entwicklung des DB-Konzerns. (jko)

Stephan Philipp Kühne, 46, seit 2002 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe, scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2011 aus dem Führungsgremium der Gesellschaft aus. Er wechselt in die Geschäftsführung eines namhaften Familienunternehmens und wird sich dort neuen unternehmerischen Herausforderungen zuwenden. Kühne war bei der Deutschen Messe neben seiner Verantwortung für den Geschäftsbereich „Internationale Fachmessen" für die Ressorts Finanzen sowie Personal, Organisation, IT und Einkauf zuständig. (jko)

Gerhard Müller, 48, verantwortet ab sofort für die TÜV Süd Auto Service den Bereich Politik und Wirtschaft und vertritt in der neu geschaffenen Funktion die Interessen des Prüfdienstleisters im Bereich Mobilität auf Politik- und Verbandsebene. Eines der Kernthemen ist die Harmonisierung der periodischen technischen Überwachung von Fahrzeugen auf EU-Ebene. Gerhard Müller verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedenen Führungsfunktionen beim TÜV Süd. Seine Karriere begann der Diplomingenieur 1992 als amtlich anerkannter Sachverständiger für den KFZ-Verkehr, übernahm bereits kurz darauf die Leitung der TÜV Süd Niederlassung Neu-Ulm und 2001 die Regionalleitung der Region Bayern West. 2007 wurde Müller schließlich zum Geschäftsführer der TÜV Süd Auto Plus berufen, unter deren Dach das Unternehmen Dienstleistungen für Großkunden bündelt. (jko)

Michael ten Hompel, 52, ist in den Aufsichtsrat bei Motion-Id Technologies berufen worden. Der Wissenschaftler ist Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik. Ten Hompel studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte an der Universität Witten/Herdecke. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist er auch als Unternehmer tätig gewesen. (jko)

Der Club of Logistics hat Arnold Schroven, 56 (DPD), Stephan Zilkens, 55 (Zilkens), und Peter Voß, 51 (Fokus Industrie), als Vorstände bestätigt. Neu berufen wurde der Beirat, der sich jetzt aus Katja Herbst, 42 (Mitglied des Bereichsvorstandes DHL Paket, Vertrieb), Cornelius Geber, 59 (Geschäftsführender Gesellschafter CG Beteiligungs. & Management), Christian Jacobi, 49 (Geschäftsführender Gesellschafter Agiplan) und Kai Wrede, 43 (General Manager Parts & Logistics Suzuki International Europe) zusammensetzt. Gerd Wecker, 69 (GW Executive Consultancy), Detlev von Osten, 51 (Geschäftsführender Gesellschafter QRC Group Personal und Unternehmensberatung) sowie Peter Kloiber, 50 (Geschäftsführer Gebrüder Weiss) wurden als Beiratsmitglieder bestätigt. (jko)

Christian Peter Kotz, persönlich haftender Gesellschafter der BPW Bergische Achsen, hat sich nach 50 Jahren  Wirkens und Aufbaus der BPW-Gruppe zu einem international agierenden Unternehmen, aus der aktiven Geschäftsführung zurückgezogen. Uwe Kotz, 68, Irmgard Scherer, 59, und Michael Pfeiffer, 52, werden BPW als persönlich haftende Gesellschafter weiterführen. Die operative Geschäftsleitung wurde neben Bert Brauers, 58(Vertrieb), um Uwe Frielingsdorf, 44 (Leiter Finanzen und Versicherungen), Frank Sager, 45 (Leiter Konstruktion, Entwicklung und Versuch), Markus Schell, 39 (Leiter Unternehmensplanung), erweitert. (jko)

Die Brain-Net Supply Management Group hat einen neuen Verwaltungsrat berufen. Er setzt sich zusammen aus: Christian Rast, 48 (Vorsitzender), Fredrik Henzler, 39 (Finanzen), Sven Linden, 36 (Prozesse/IT), Sven Marlinghau, 39 (Marketing & PR), Marcus Schüller, 44 (Personal) und Thorsten Schiefer, 47. Alle Verwaltungsratsmitglieder sind seit Jahren bei Brain-Net tätig. (jko)

Zum 1. Mai übergibt Kurt Forner, 65, nach 15 Jahren die Geschäftsleitung der Güterverkehrszentrum (GVZ)-Entwicklungsmaßnahmen für die Region Augsburg an Gerhard Ecker, 54, und Ralf Schmidtmann, 41, und geht in den Ruhestand. In der Doppelspitze ist der Jurist und Industriekaufmann Ecker für das Standortmarketing verantwortlich. Er bringt langjährige Berufserfahrung aus der Bayerischen Ministerialverwaltung und als berufsmäßiger Stadtrat für Liegenschaften, Hochbau und Finanzen mit. Seit 2002 ist er bei der Stadt Augsburg tätig und leitet seit 2008 als Stadtdirektor unter anderem die Geschäfte des GVZ-Planungs- und Zweckverbands der Städte Augsburg, Neusäß und Gersthofen. Die Betreuung der Investoren übernimmt der Verwaltungswirt Ralf Schmidtmann, der seit 1986 bei der Stadt Augsburg im Bereich des kommunalen Liegenschaftsmanagements und in der Finanzverwaltung sowie seit 2006 Kämmerer und zudem Geschäftsleiter des GVZ-Zweckverbands ist. (jko)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.