-- Anzeige --

Österreich-Maut auf Deutschland-Kurs

Endgültig Entscheidung wird von Systementscheidung in Deutschland abhängig gemacht


Datum:
21.12.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die österreichische Transportwirtschaft vertrat seit Beginn der Diskussion um eine fahrleistungsabhängige Lkw-Maut die Meinung, diese sollte mit dem deutschen System abgestimmt werden. Nun schloss sich Verkehrsministerin Monika Forstinger (FPÖ) dieser Meinung an. Konkret wurde das entsprechende Gesetz, das bisher die Errichtung eines sogenannten dualen Systems (kombiniertes elektronisches und händisches Inkasso) vorsah, geändert. Demnach ist auch ein vollelektronisches Systems erlaubt. Unter den geänderten Rahmenbedingungen müssen Bau und Betrieb der Mautstationen neu ausgeschrieben werden. Alles deutet darauf hin, dass die Straßenfinanzierungsgesellschaft Asfinag damit so lange zuwarten wird, bis die Systementscheidung in Deutschland gefallen ist. Damit sind identische technische Vorgaben möglich. Als Starttermin für die Lkw-Maut wird das Jahr 2003 angepeilt. (vr/rv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.