-- Anzeige --

Nord-Ostsee-Kanal: Grüne fordern schnelle Planung für neue Querung

12.05.2014 10:58 Uhr
Nord-Ostsee-Kanal: Grüne fordern schnelle Planung für neue Querung
Experten geben der Rader Hochbrücke nur noch eine Lebensdauer von zwölf Jahren
© Foto: Picture Alliance/dpa/Axel Heimken

Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll ein Ersatz für die Rader Hochbrücke gebaut werden.

-- Anzeige --

Brunsbüttel. Dass die Grünen den Neubau eines Verkehrswegs planen, kommt nicht so häufig vor. Bei der Querung des Nord-Ostsee-Kanals geben sie jedoch Gas. Auf einem Parteitag in Brunsbüttel forderten sie den Bund am Sonntag auf, unverzüglich Planungen aufzunehmen und bis 2025 eine neue Querung des Nord-Ostsee-Kanals zu bauen.

Der Rader Hochbrücke im Zuge der A7 bei Rendsburg bescheinigen Experten nur noch eine Lebensdauer von zwölf Jahren. Die Grünen hätten als Ersatz am liebsten einen Tunnel mit Straßen- und Schienentrasse. Die Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg soll noch 30 Jahre halten. Die Verbindung über den Kanal sei nicht nur für den Norden des Landes wichtig, sondern habe bundesweite Bedeutung, sagte der Verkehrspolitiker Andreas Tietze.  (dpa/kitz)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.