-- Anzeige --

Niedersachsen für Militär an Bord von Handelsschiffen

Militär soll deutsche Schiffe intensiver gegen Piraten beschützen
© Foto: ddp

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann fordert mehr Schutz für deutsche Schiffe am Horn von Afrika. Niedersächsische Interessen seien bedroht


Datum:
14.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann hat von der Bundesregierung mehr militärischen Schutz für deutsche Schiffe vor Angriffen durch Piraten verlangt. Bei Fahrten von Schiffen deutscher Flagge um das Horn von Afrika müsse die Bundesmarine mit kleinen Schutzabteilungen an Bord sein, betonte der CDU-Politiker. „Bei den Schiffen unter deutscher Flagge muss die Marine mit eigenen Kräften dabei sein und auch eingreifen".

In seinem Schreiben an die Bundesregierung spricht sich Schünemann auch für bewaffnete Befreiungsaktionen aus. Er verlangte eine „Verbesserung der Interventionsmöglichkeiten bei gekaperten Schiffen durch spezialisierte Kräfte der Marine und als ‚ultima ratio' Geiselbefreiungen". Nach Schünemanns Worten bedroht die Piraterie am Horn von Afrika auch niedersächsische Interessen. Niedersächsische Reedereien besäßen 1250 Handelsschiffe. Im vergangenen Jahr seien zwei Schiffe niedersächsischer Eigner am Horn von Afrika gekapert worden. (jök)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.