-- Anzeige --

Neue Nachtexpress-Größe: Carousel und Danx fusionieren

Hat sich auf zeitkritische Nachtexpress- und Servicelogistik spezialisiert: Carousel
© Foto: Carousel

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden entsteht damit laut Carousel-Chairman Miller einer der größten Anbieter im Nachtexpress- und Servicelogistik-Segment in Europa.


Datum:
12.01.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sittingbourne, Kent (GB)/ Ishøj, Hovedstaden (DK), Carousel Logistics Group (Carousel) und der skandinavische In-night-Logistiker Danx fusionieren. Das teilten Franz-Joseph Miller, Chairman von Carousel, und Lars Ryssel, COO von Carousel gegenüber der VerkehrsRundschau mit. Die Investoren und Carousel-Mitbegründer Graham Martin hätten dafür ihre Carousel-Anteile an den skandinavischen Investor Axcel verkauft. Konkrete Zahlen wollte Miller nicht nennen.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden entsteht damit laut Miller einer der größten Anbieter im Nachtexpress- und Servicelogistik-Segment in Europa. So erwirtschafte das neue Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern (inklusive Zustellfahrern) derzeit jährlich rund 190 Millionen Euro Umsatz (Stand 2021). CEO des Unternehmens wird der derzeitige Danx-CEO Klaus Rud Sejling. Wie sich das Ganze auf die seit 2020 bestehende Partnerschaft Danx und Nox Nachtexpress auswirkt, ist bislang nicht bekannt.

Markennamen sollen bestehen bleiben

Carousel bedient als Nachtexpress- und Servicelogistik-Spezialist insbesondere die Kernmärkte im Vereinigten Königreich (UK), in Irland, Spanien sowie in Portugal. Dort sowie in den Niederlanden und Deutschland ist das Unternehmen auch mit eigenen Standorten präsent, Danx bedient in diesem Segment die Länder Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen und das Baltikum. In diesen Ländern werden Carousel und Danx unter ihrem bekannten Namen auch weiterhin auftreten – unabhängig von der nun beabsichtigten Fusion ihrer Aktivitäten. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen damit insgesamt 13 Länder in Europa abdecken.

Beide Unternehmen sind außerdem langjährige Mitglieder des europäischen Nachtexpress- und Servicelogistik-Netzwerks European Service Logistics Association (ESLA), das sieben Unternehmen umfasst – neben Carousel und Danx sind das LPR aus Neuss, SLS Special Logistic Services (Niederlande), Quali-Night (Schweiz), LM2S (Frankreich), Lagermax AED (Österreich). Auf ESLA und die Mitglieder werde der Zusammenschluss von Carousel und Danx keine Auswirkungen haben, betont Lars Ryssel, COO von Carousel. Im Gegenteil: insbesondere auf der letzten Meile verspreche man sich hier wertvolle Synergien. 

Mit der Fusion zieht sich Miller aus Carousel zurück

Mit der Fusion von Carousel und Danx zieht sich Miller als Vorsitzender aus dem Board von Carousel zurück. Als vormaliger Time-Matters-Chef und Gründer von Liefery war er im Jahr 2017 zu Carousel gewechselt und hatte dort in seiner Rolle als Chairman die Wachstumsstrategie des Unternehmens in Europa maßgeblich vorangetrieben. So stieg der Umsatz in den vergangenen vier Jahren Miller zufolge jährlich zweistellig – sowohl organisch als auch über Zukäufe. So übernahm Carousel unter anderem in 2019 den auf zeitkritische Transporte spezialisierten Anbieter BDA Logistics Innovation sowie in 2017 den High-Speed-Logistiker LSi Logistik In München.

Auch in den kommenden Jahren, kündigt Miller an, werde das Unternehmen an einem ambitionierten Wachstumskurs festhalten. Konkrete Umsatzplan-Zahlen nennt er nicht. Wichtige Wachstumspotenziale sehe die fusionierte Gruppe aber insbesondere in den Branchen MedTech, Agriculture, Automotive und Spare Parts. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.